DIAGNOSTIK THERAPIE SPIEL

Professionelle Software für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen

FRAGEN & ANTWORTEN

Vorteile von LOGmedia-Software
– optimale Motivation der Kinder durch spielerische, multimediale Bedienoberflächen
– Feststellung muttersprachlicher Fähigkeiten (auch bei fremdsprachigen Kindern)
 
– Entlastung des Personals in den Einrichtungen
 
– standardisierte Aufgabenbereiche und -niveaus
 
– lückenlose Erhebung aller relevanten Fähigkeiten im Vor- und Grundschulalter
 
– Senkung des Verwaltungsaufwands durch automatisierte Abschlussberichte
 
– Aggregierung von Statistiken in Echtzeit
 
– (optionale) Zusammenführung von Erhebungsdaten durch verwaltende Stellen in der “cloud”
 
– kurze Durchführungszeiten
 
– maximale Vermeidung (teil-)subjektiver Beobachtungseffekte
 
– Beschleunigung von Integrationsprozessen
 
– Möglichkeit intersektoraler Diskussion auf Basis verständlicher Auswertungen
 
– massive Kostensenkungspotentiale im Gesundheitswesen aufgrund vorspezifizierter Diagnostikempfehlungen
 
– Verfügbarkeit digitaler Trainingswerkzeuge
 
– Empfehlungen zur Weiterarbeit für Eltern, Erzieher*innen und Pädagog*innen auf  www.bildung.software
Ab wann sind LOGmedia-Abklärungsmodule einsatzbereit?
Alle auf www.logmedia.software erhältlichen Software-Module sind SOFORT einsatzbereit.
In welchen Ländern kann LOGmedia-Software eingesetzt werden?
Die deutschsprachigen LOGmedia-Module wurden für den Einsatz in Deutschland, Österreich und der Schweiz entwickelt. Darüber hinaus finden sich diese ebenfalls im fremdsprachigen Ausland in Einrichtungen zur Feststellung und zum Erwerb der deutschen Sprache wieder.
Wird es weitere Sprachen im Bereich der muttersprachlichen Feststellung zum SPRACHVERSTÄNDIS geben?
Ja. LOGmedia arbeitet kontinuierlich an der Erweiterung des Sprachangebotes. In Vorbereitung sind derzeit die Sprachen “Mandarin”, “Kantonesisch” und “Ungarisch”.
Kann LOGmedia-Software auf einem Tablet-Computer genutzt werden?
Die Erhebung sensibler Daten zum Sprach- und Bildungsstand erfordert ein störungsfreies und kontrolliertes Umfeld für die Kinder. Unsere Untersuchungen haben ergeben, dass schon aufgrund der geringen Tablet-Bildschirmgröße die Anzahl an äußeren Ablenkungsfaktoren zu erheblich ist, um zu validen Ergebnissen zu gelangen. Darüber hinaus sind Kinder mit visuellen Einschränkungen aufgrund der verkleinerten Darstellung auf Tablet-Systemen klar benachteiligt. Die Bildschirmgröße für den Einsatz von Abklärungssoftware sollte mindestens 17 Zoll (optimal 20 Zoll oder größer) betragen.
Auch die Bedienung per “Touch” stellt einen unbedingt zu vermeidenden Benachteiligungsfaktor für solche Kinder dar, die einerseits aufgrund ihres familiären Umfelds keine oder wenig entsprechende Bedienfähigkeiten mitbringen bzw. andererseits aufgrund körperlicher Einschränkungen dieser Bedienform unterlegen sind.
LOGmedia-Software ist so konzipiert, dass eine Bedienung durch das Kind erfolgen KANN, aber niemals MUSS.
Wie verhält sich das LOGmedia Institut zur Forschung und guten wissenschaftlichen Praxis?
Mit den Aufgaben des LOGmedia Instituts geht eine große gesellschaftliche Verantwortung einher. Das LOGmedia Institut verpflichtet sich deshalb einem hohen pädagogischen Qualitätsanspruch und hält die Regeln fachspezifischer, gesetzlicher und ethischer Grundsätze ein und orientiert sich an den “Leitlinien zur Sicherung guter wissenschaftlicher Praxis” und des “Code of Fair Testing in Education” (JCTP 2004).

CORONA-SARS-CoV 2

Kann LOGmedia dazu beitragen, den Einschulungs-Zeitplan in Pandemie-Zeiten einzuhalten?
Ja. Tatsächlich kann das LOGmedia-Einschulungsscreening eduLOG® mit minimalem Mehraufwand auch per “social-messaging” durchgeführt werden. Wir empfehlen dazu unterstützende Software wie z.B. “Skype”, “Zoom” oder ähnliche …
Mit eduLOG® können alle Einschulungsuntersuchungen in 2021 pünktlich und valide durchgeführt werden.
Einsatz per social-messaging (skype, zoom etc.)
Zugegebenermaßen ist die kontaktlose Anwendung von LOGmedia-Software nicht die optimale Art und Weise zur Umsetzung. Angesichts jedoch der angespannten Allgemeinsituation im Schulwesen, ist diese Möglichkeit dennoch zielführend und konnte in unseren Versuchsreihen durchgehend gute bis sehr gute Ergebnisse liefern.
Prozedere:
Zunächst wird die Anzeige der LOGmedia-Software per „Bildschirmfreigabe” auf dem Zielcomputer freigegeben/angezeigt. Das Kind steht in Kommunikation per Mikrofon. Seine Reaktion etc. kann über die Kamera beobachtet werden – auch, ob ihm durch eine Drittperson geholfen wird … Sollte dies der Fall sein, so wird entsprechend mit Anweisungen an die Eltern darauf reagiert.
Werden von der jeweiligen LOGmedia-Software Druckvorlagen für Arbeitsblätter vorgegeben, werden dies (vorab) per Email an die Eltern verschickt und müssen bei der Untersuchung ausgedruckt vorliegen. Das Kind zeigt die „ausgefüllten“ Vorlagen über die Kamera, wodurch sie die/der Untersucher*in bewerten kann. Dieses Material wird mit Unterschrift der Eltern per Fax, Email (Scan) oder auf dem Postweg an die/den Untersucher*in zurückgesandt. 
Während der Bearbeitung der Arbeitsteile gibt das Kind Anweisungen, welche der Items gedrückt bzw. ausgewählt werden sollen. Der „Klick“ selbst wird dann durch die/den Durchführer*in ausgelöst. Durch Rückfragen bei Unsicherheiten können Fehlinterpretationen weitgehend ausgeschlossen werden.
Auf diese Weise können alle Arbeitsteile via social Messaging erlegt werden.

WER BENÖTIGT WAS?

LOGMEDIA GRUNDSÄTZE

(Pädagogisches Ziel)

(Kindern Lernen ermöglichen)

(Eine faire Chance)

(Lebensbegleitendes Lernen)

ECKDATEN ZUR QUALITÄT

VON LOGMEDIA-SOFTWARE

AUS TESTTHEORETISCHER SICHT

Hintergrund
Insgesamt ist LOGmedia-Software aus einem inderdisziplinären Team mit anerkannten Ausbildungen in den Bezugswissenschaften Medizin-, Technik-, Kultur- und Bildungswissenschaften heraus entstanden. Seit Ende 2013 sind die wesentlichen Akteure in dieser Konstellation im transdisziplinärem Diskurs mit der Praxis bzw. den zugehörigen Professionen aus Grund-/Volksschulen, Kindergärten/KiTas, Familienzentren, Kinderarztpraxen, Gesundheitsämtern, sozial-pädiatrischen Einrichtungen, Logopädiepraxen, Integrationszentren, schulpsychologischen Fachstellen und sozial- und sonderpädagogischen Fachstellen. Alle für eine deutschsprachige Einschulung relevanten Akteure, bzw. Sektoren sind dialogbasiert in die Weiterentwicklung mittels eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses einbezogen.
Testtheoretische Verortung
Es ergibt sich durch den Einsatz von LOGmedia-Software keine exklusiv für sich allein stehende, statusdiagnostische klinische Anwendung, sondern ein prozessdiagnostischer Einsatz, der folgende Sektoren zur Zusammenarbeit und Kooperation motiviert: deutschsprachige Sprachheilkunde, (internationale) Bildungspolitik, (Früh-) Pädagogik, Migrationspädagogik, Pädiatrie und (Klinische) Psychologie. Diese Sektoren sind damit in der Lage, sich – v.a. mit Hilfe des ermittelten standardisierten “Berichts zur Weiterarbeit” – kommunikativ an den Übergängen zueinander durchlässig, genau und ergänzend zu verhalten. LOGmedia-Software als Bildungsdiagnostik ist für die Kinder und Eltern in der Phase der Einschulung ein zuverlässiger Garant, dass sich eventuelle Förderbedarfe eines Einzelnen, in Klassen und Kohorten anschließen.
Testtheoretische Einordnung
LOGmedia-Software wurde mittlerweile an über 12.000 Kindern evaluiert und stetig „nachjustiert“.
Die Stichprobe besteht aus 100 Kindern jeweils pro Sprache UND jeweils pro Altersgruppe, davon Jungen und Mädchen zu gleichen Teilen.
Die gesamte Stichprobe besteht ebenfalls zu gleichen Teilen aus sprachauffälligen und sprachunauffälligen Kindern.
Sprachliche Teile wurden von jeweils drei unabhängigen Dolmetschern übersetzt – mit Fokus auf den typischen Sprachgebrauch von Kindern in den entsprechenden Altersgruppen. So wird z.B. in Albanisch für den Begriff Vogel von 4 bis 5-jährigen Kindern mehrheitlich ein anderes Wort verwendet, als es 6-Jährige tun. Dies wurde bei der Konstruktion der Items komplett berücksichtigt.
Zusätzlich wurden alle sprachlichen Äußerungen in Zusammenarbeit mit den Eltern auf ihre inhaltliche und formale Konsistenz hin mit Eltern, die diese Sprachen nativ sprechen, verifiziert und angepasst.
Die Items zum Sprachvertändnis auf Satzebene sind so gewählt, dass diese möglichst den ethnischen Erfahrungen der Kinder entsprechen (Arabisch, Dari, Farsi, etc.). Dies wird ebenfalls durch eine optische Anpassung des Bildmaterials erreicht und gesichert.
Die Grenzen zwischen den Bereichen “stark eingeschränkt“, „auffällig“ bis „altersentsprechend“ sind einerseits normorientiert und andererseits praxisorientiert eingeordnet bzw. abgeglichen. Die Werte nach “Alter” eingeordnet, sollen nicht nur theoretische Werte widerspiegeln, sondern praxisbezogene Aussagen machen können, welche beim Einstieg in die neue, saliente und verpflichtende pädagogische Lebenswelt “Schule” dienlich und sinnvoll umsetzbar sind. 
Die Cut-Off-Werte/Testtrennwerte orientieren sich an:
– theoretischen Grundlagen/Maßgaben medizinischer und entwicklungspädagogischen Ursprungs
– beziehen sich auf Subtests gekennzeichnet mit Quellenangaben
– Erfahrungswerten aus Therapie und Pädagogik
– wissenschaftlichen Erkenntnissen
– und berücksichtigen bzw. lassen sozial-ethnologische Faktoren einfließen
Diese Kombination an standardisiert ermittelten und evidenzbasierten (Erfahrungs-)Werten bildet einen innovativen Weg, Resultate in Form eines Screenings oder Monitoringverfahrens einzuordnen und zu interpretieren. Insofern stellt LOGmedia-Software eine neue Art von Monitoring dar: Die Schwierigkeitsgrade und Altersanpassungen innerhalb von Items bei den verschiedenen Fremdsprachen werden durch das Bildmaterial gesteuert, als auch durch die Art der Übersetzung.
Darüber hinaus
Sowohl piccoLOG (Sprachstandserhebung im Vorschulalter), prima!LOG (Sprachstandserhebung in der Primarstufe) als auch LOGwords (Multilinguale Diagnostik zur Erfassung von Sprach-, Sprech-, Motorik-, Wahrnehmungs- und Verarbeitungsleistungen bei Kindern und Jugendlichen) wurden durch das IBI-Institut für Bildung in der Informationsgesellschaft der TU Berlin begutachtet.

PÄDAGOGISCHE QUALITÄT

VON DIGITALER BILDUNGSDIAGNOSTIK

- CHECKLISTE -

mikroskopisch

(das Medium betrachtend)

makroskopisch

(Bildungsmanagement)

mechanistisch.

Mikroskopisch mechanistische Perspektive

Unter der mikroskopisch mechanistischen Perspektive stehen direkt „kontrollierbare“ schließende Parameter im Fokus. Unter dem Schlagwort „Barrierefreiheit“ sind hier Prüfmechanismen und Aktivitäten anzusiedeln, die technologisch (extern determiniert) zu lösen sind (vgl. Sperka 1996), z.B. die Erreichbarkeit des Lernortes, die Zugänglichkeit von Lehr-/Lernmaterialien und der Informationen, die das Bildungs- und Beratungsangebot betreffen. Es geht um die Sicherstellung einer störungsfreien Übertragungs- und Übermittlungsgenauigkeit für diejenigen, die erreicht werden sollen und wollen. Als “Sender” von Informationen kann dann das jeweilige Bildungsmanagement (vgl. Kil 2018) direkt Einfluss nehmen. Es kontrolliert den Informationsfluss und den Zugang zu sich selbst. 

 
Erfüllt das Medium alle Kriterien der „Barrierefreiheit“?

Kein Kind hat nach dem Absolvieren gegenüber den Eltern und/oder Lehrer*innen negative Reaktionen gezeigt.

Nebenwirkungen sind ausgeschlossen.
Die selbstständige oder die durch den/die Untersucher*in durchgeführte Bedienung stellt keinen Benachteiligungsfaktor für solche Kinder dar, die einerseits aufgrund ihrer Sozialisation keine oder wenig Bedienfähigkeiten mitbringen bzw. andererseits aufgrund körperlicher Einschränkungen dieser Bedienform unterlegen sind. LOGmedia-Software ist so konzipiert, dass eine Bedienung durch das Kind erfolgen KANN, aber niemals MUSS.

Ist die Validität gewährleistet?
Ist die Durchführungsatmosphäre aufgrund der Anmutung des Mediums positiv? Gibt es eine Willkommensatmosphäre?

Der Einsatz von LOGmedia-Socftware ermöglicht einen systematischen und positiven Bezug zur Einrichtung. Eine adäquate Ausstattungs- und Raumsituation müssen jedoch sichergestellt sein.

pädagogisch / psychologisch​

Mikroskopisch pädagogisch-psychologische Perspektive

“Mechanistische” Barrierfreiheit allein erzeugt noch keine Teilhabe. Die pädagogisch-psychologische Perspektive geht von einer internen Determination und Motiviertheit von Individuen aus. Informationen kommen nicht 1:1 beim jeweiligen Empfänger an, sondern sie durchlaufen einen sog. “konzeptionellen Filter”, der aufgrund von Lern- und Beziehungserfahrungen langjährig geprägt ist und dem Empfänger hilft Nachrichten “schnell” zu dekodieren, um Schutzmechanismen und Reaktionen umgehend einleiten zu können. Ob man will oder nicht, hier kommen soziale Bezugsnormen ins Spiel und zeigen erhebliche Wirkung:  Die Nachricht erhält durch den Empfänger eine Bedeutung und Eigendynamik. Sie entgleitet der Kontrolle des Senders und erfordert Rückfragen, Verständnis und Reflexion der Verarbeitung der “Nachricht” gemeinsam mit dem Empfänger. Die Erstberatung sowie der Anfang eines Schuljahres kann qualitätsbezogen noch so standardisiert sein, erst unter dieser Perspektive zeigen sich angesichts der Konfrontation – vor allem mit nicht erwarteter und spontaner – Differenz (sog. Priming) die pädagogisch-psychologischen Barrieren in einer Bildungsorganisation. Ein arabisch aussehender Mann fragt nach einem Mutter-Kind-Kurs, eine junge Frau mit Kopftuch wünscht den Direktor zu sprechen, eine hoch schwangere Frau im Businessanzug möchte, da sie im Mutterschutz vormittags Zeit hat, an einem sich langjährig treffenden Englischkurs teilnehmen, ein Mann im Rollstuhl fragt nach der Teilnehmergebühr für eine Exkursion, ein Farbiger stellt sich als neuer Grundbildungsdozent vor u.v.m. („stereotype threat“ vgl. Steel 1997).

Stellt sich das Medium in den Dienst der pädagogischen Zielsetzung und kann diese Zielsetzung durch den Einsatz des Mediums erreicht werden?

Die Ergebnisse liegen der pädagogischen Institution unmittelbar vor. Der Nutzen für die pädagogische Förderung ist spürbar und die Empfehlungen zur Weiterarbeit sind zielführend.

Die pädagogische Zielsetzung wird erreicht. Alle Eltern erhalten eine Rückmeldung zu den Lernvoraussetzungen ihrer Kinder und auf dieser Basis kann eine fundierte Eltern-Schule-Bindung begonnen werden.

Ist das Medium werteorientiert und werden im Einsatz ethische Grundsätze - auch in Bezug auf Beziehungsfähigkeit - eingehalten?

Die Pädagog*innen können sich gleichzeitig dem Verfahren widmen UND einen pädagogischen Bezug zu Eltern und Kindern herstellten.

Der „Bildungsdruck“, der auf den Eltern lastet, wird gemindert. Die Fragestellungen beziehen sich auf die Lernvoraussetzungen und nicht darauf, was ein Kind bereits an Schulleistungen mitbringt.

Im Bereich der frühkindlichen Bildung unterliegen die KiTakräfte bei Rückmeldung der Lernvoraussetzungen durch die Schule nicht mehr einem internen, sozial vergleichenden Bias. Kinder, die in der KiTa-Gruppe im Vergleich unauffällig waren, werden nun „fair“ altersentsprechend eingeordnet und können mit individueller Bezugsnorm noch einmal bis zur Einschulung differenziert gefördert werden.

Werden Bildungswerte berücksichtigt?

In der Durchführung wird das Kind spielerisch auf die Institution Schule vorbereitet. Die Aufgabenteile stellen einen positiven und ermächtigenden Zugang zum formalen Lernen dar.

Erkennt und beachtet das Medium Heterogenität und Interkulturalität?

Die Aufgabenteile operieren mit kulturell unabhängigen Aufgaben. LOGmedia-Software ist sozial valide. Sie stigmatisiert niemals in Hinblick auf Herkunft und Muttersprache. Die Differenzierung zwischen „Deutschförderung“ und „DAZ“ trägt zur sozialen Inklusion bei.

Welche Zielsetzungen können nicht erreicht werden? Welche Aspekte müssen pädagogisch/psychologisch bearbeitet werden?

Keine.

Die pädagogische Zielsetzung wird stets erreicht. Alle Eltern erhalten eine Rückmeldung zu den Lernvoraussetzungen ihrer Kinder. Auf dieser Basis kann mit einer fundierten Eltern-Schule-Bindung begonnen werden.

Passt das Medium zur Zielstellung der Bildungsinstitution bzw. kann es diese darüber hinaus in ihrer Intention bestärken?

LOGmedia-Software unterstützt die Einrichtungen in ihrer Verantwortung für eine frühkindliche Bildung und trägt dafür Sorge, dass den Kindern die bestmöglichen Lernvoraussetzungen bis zur Einschulung geschaffen werden. Falls dies nicht möglich ist, zeigt LOGmedia-Software frühzeitig inkludierende Vorgehensweisen auf.

Schafft das Medium Vertrauen zur jeweiligen Bildungsinstitution?

Eltern nehmen LOGmedia-Software durchweg positiv auf, da diese für chancengleiche Eingangsvoraussetzungen sorgt. Das Vertrauen in die jeweils durchführende Fachkraft ist dadurch gestärkt.

Liefert das Medium Anlass zu Reflexionen und zu konstruktiver Weiterarbeit?

Die automatisierten Abschlussberichte von LOGmedia-Software machen transparent, welche Rückmeldungen und Handlungsketten sich anschließen müssen.

Unterstützt das Medium eine vorurteilsreflektierte Kommunikation und Beratung?

LOGmedia-Ergebnisse ermöglichen es, der durchführenden Person vorurteilsreflektiert mit Kolleg*innen, Eltern und beratenden Stellen zu kommunizieren.

geschlossen systemisch​

Makroskopisch organisationsbezogene Qualität

Unter der makroskopisch organisationsbezogenen Perspektive kommen ganzheitliche Sichtweisen ins Spiel, d.h. Gruppen, interne Systemgrenzen und deren Übergänge geraten in die Prüfung möglicher Ausgrenzungsmechanismen. Erst nach einer Leistungsvereinbarung (Anmeldung), in der v.a. vertrauensbildende Maßnahmen im Sinne von Ersatzqualitäten (vgl. Schlutz 2012) ausgetauscht werden können (z.B. „Schnupperunterricht“, Absolvieren von Aufnahmetests), kommt es weitgehend zusammen mit dem Nutzer zum Vollzug der eigentlichen Leistung in einer Lehr-/Lernsituation. Dabei sind in diesen zwei voneinander entkoppelten Interaktionsphasen in der Regel unterschiedliche Mitarbeitendengruppen verantwortlich; zunächst Verwaltungskräfte und pädagogisches Leitungs- und Planungspersonal, dann die Kursleitenden/Trainerinnen, LehrerInnen und KindergartenpädagogInnen. Eine Verkomplizierung der Transferleistung geschieht dann, wenn das Leistungsversprechen der entsendenden Organisation gegenüber gemacht wurde und am eigentlichen Lernort in Gruppen wieder neu kommuniziert und ausgehandelt werden muss. Je größer die Bildungsorganisation ist, desto mehr wird das „Wissen um die Ergebnisse“ der jeweiligen Gruppe und die „Rückmeldung durch andere“ zur besonderen Herausforderung für das Bildungsmanagement (Kil 2003, S. 37).

Teilhabe erzeugt noch kein „Teilsein“. SchülerInnen, Kinder, Eltern, Teilnehmende … entscheiden selbst, ob und wie lange sie dem Unterricht „tatsächlich“ folgen und ob sie das Postulat „alle Bildung für alle“ auch mittragen (vgl. Bude 2011). In dieser mikrodidaktischen Betrachtung wird die Herausforderung für ein lebensbegleitendes Lernen, für alle Lehrenden deutlich, indem sie eine Lerngruppenentwicklung unterstützen können sollten: Klärung des Miteinanders, wenn Heterogenität zur konstitutiven Voraussetzung für Bildung erhoben wird, bis hin zur Bearbeitung von Konflikten und Ausgrenzungsprozessen. Mögliche Beispiele für Gegensteuerung sind: etwas infrage stellen, unberücksichtigte Aspekte eines Themenkomplexes hervorkehren, Minderheitenstandpunkte stützen, Mehrdeutigkeiten ertragen lernen und generell Aufgeschlossenheit gegenüber der anderen Seite schaffen (vgl. Tietgens/Matzat 1967). Dazu gehört aber auch, Mandate und Grenzlinien einzunehmen, wenn legitime Qualifizierungs- und Zertifizierungsansprüche für einige bestehen, für andere aber nicht leistbar sind (vgl. Kil/Kronauer 2015). Manchmal ist es  besser pädagogisch intendiert! zu „exkludieren“ (separieren) – Einzelunterricht (individuelle Bezugsnormen hin zu mehr Selbstwirksamkeit) und „Schulverweis“ (Schutz der Klasse) gehören hierzu –, als mit an starr festgehaltenen programmatischen Einheitsgruppen das Lernziel für alle nicht erreichen zu können. 

Ist die Anwendungsmethodik für alle beteiligten Mitarbeitergruppen durchgehend transparent?

Erfolgsvorsprechend ist die Gewährleistung systematischer Freiräume für die Einarbeitung . Diese Herangehensweise ist und wird auch in LOGmedia-Anleitungen explizit erwähnt. Es bedarf mehrerer Testduchläufe und Besprechungen bis die Software gemäß Manual geläufig und eingeübt ist.

Das Bildungsmanagement der Einrichtungenleitungen erhält durch LOGmedia-Software neue Impulse, um zusammen mit dem Personal strategisch und proaktiv auf die Jahrgänge eingehen zu können.

Haben Lehrkräfte Kompetenzen im Umgang mit dem Medium und mit den daraus resultierenden Auswertungsergebnissen?

Aufgrund der Qualität der integrierten Bedienungsanleitungen und des Schukungsangebots durch den Entwickler, sind Messfehler weitestgehend ausgeräumt. Alle Pilotprojekte in KiTas, Grundschulen, Förderschulen und sozial-pädiatrischen Einrichtungen   (auch unter Pandemiebedingungen) haben ein Best Practice von Einführung, Einarbeitung und Austausch ergeben und gelten nun für die Einarbeitung und Fortbildung als evaluiert.

Ergeben sich aus den Auswertungsergebnissen nicht nur individuelle, sondern auch gruppen- bzw. klassenbezogene Schlussfolgerungen?

Die Daten können auf Einschulungsjahrgangs-, Einrichtung- und Verwaltungsebene  problemlos aggregiert werden. 

Gibt es auf Basis der Auswertungsergebnisse und Empfehlungen entsprechende Übungssysteme bzw. Trainingseinheiten?

Die LOGmedia-Berichte-zur-Weiterarbeit geben Vorgaben zu individuellen Übungsvarianten. Zusätzlich finden sich auf der Internetseite wwww.bildung.software weitere passgenaue Trainingsvarianten zur Sprachproduktion, zum auditiven Bereich, zum visuellen Bereich, zum phonologischen Bereich, zur Motorik und zu Zahlen und Mengen.

Digitale Trainingsmethoden befinden sich seitens des LOGmedia-Instituts in enger Abstimmung mit einem Rektor*innenkreis bereits in der Herstellung. Eine Synchronisation der AMBET®-Methodik mit Drittherstellern von digitalen Bildungsmedien ist in Vorbereitung.

offen systemisch​

Makroskopisch „offen systemisch“

Unter der offenen systemischen Perspektive wird die Bildungsorganisation in Kommunikation mit ihrer Umwelt beobachtet. Offene Systeme bestehen aus kontinuierlichen strukturerhaltenden Prozessen (vgl. Hasse/Krüger 2020). Phänomene der Selektion und Strukturbildung tragen ihren Anteil zur Exklusion oder Inklusion bei. So kann die jeweilige Einrichtung prüfen, ob eine Passung zwischen Bevölkerungszusammensetzung und Teilnehmenden an Bildung besteht und/oder ob es eine Durchlässigkeit zwischen der Teilnahme an Spezialkursen (z.B. Integrationskurs, Deutschförderklassen) und Bildungsangeboten für die Mehrheit (wie Deutsch, Sport oder anderen) gibt. Vor allem Finanzierungslogiken erzeugen Angleichung oder auch Kreativität und Andersartigkeit. Eine kohärente Bereitstellung von Ressourcen ist erforderlich. Gutscheinfinanzierung und Sparten- bzw. Fachbereichsdenken sind wenig förderlich, wenn es gilt, im Quartier/in der Gemeinde/Kommune auf die Bewohner und Bewohnerinnen zuzugehen, Netzwerkarbeit zu pflegen und aktiv Menschen, die Experten und Expertinnen und Betroffene sind, in die eigenen Planungen und die Durchführung von Bildung einzubeziehen.

Gewährleistet das Medium eine intersektorale Zusammenarbeit?

Die Daten sind für alle in der frühkindlichen Bildung tätigen Sektoren relevant und können darüber hinaus für Bildungsmonitorings genutzt werden.

Gewährleistet das Medium eine interdisziplinäre Zusammenarbeit?

Während der Einarbeitung und Durchführung wird via forschungsbasiertem, integriertem Manual und durch die Beobachtung der Kinder am Computer die Bedeutsamkeit und Komplexität von Lernvoraus-setzungen vom pädagogischen Personal quasi „mitgelernt.“

Der Beobachtungsbogen ist hilfreich für den Rückblick bei Re-Testungen. 

Inspiriert das Medium zu einer partizipativen Angebotsentwicklung vor Ort?

Die Ergebnisberichte und Empfehlungen für weitere Abklärungen machen die Einrichtungen zu einem  verantwortlichen und koordinierenden Akteur im Quartier bzw. in ihrer Kommune/ihrem Kreis.

Ihre gesellschaftliche Relevanz und Expertise wird deutlich.

„Outreach“, d.h.: motiviert das Medium dazu, alternative Bildungsräume einzubeziehen und zu erforschen?

Die Einrichtung erhält „Entlastung“, indem nicht alle Interventionen und Verantwortung bei ihr verbleiben. Die Trennung von Förder- bzw. Therapieempfehlungen gibt der Einrichtung Entscheidungshilfen und verstärkt Verantwortung dort, wo auch von Seiten der Einrichtung Einfluss genommen werden kann.

Ermöglicht das Medium eine aktive Begleitung individueller Lebensläufe, z.B. unter Berücksichtigung spezifischer Bildungsbedürfnisse und -ressourcen?

Letztlich kann LOGmedia-Software als sog. AMBET®-Verfahren auch für weitere Altersgruppen eingesetzt werden. Bei Hochaltrigen und/oder im Bereich der Feststellung von funktionalem Analphabetismus sind die Module ggf. in anderer Anordnung bzw. Anmutung und Schwierigkeitsgrad zielgruppenspezifisch aufzubereiten.

Re-Test sind möglich.

Ist das Medium im Hinblick auf die Senkung von Kosten und Zeitaufwand ökonomisch und setzt es Ressourcen für pädagogische Arbeit frei?

Jede Softwarelizenz ermöglicht unbegrenzte Untersuchungen je Einrichtung und beinhaltet permanente Programmupdates, Verbesserungen, weitere Sprachen, Itemänderungen etc. Das pädagogische Personal hat keinerlei Arbeit durch Formulierung von Berichten, Ergebnissen und Übertragung von Daten; es kann sich somit auf die Kinder und Elternarbeit konzentrieren.

Gibt das Medium Informationen für die Bildungspolitik im Hinblick auf Steuerung und Mittel-Allokation?

Mittels der statistischen Aufbereitungen wird in Echtzeit deutlich, welcher Bedarf an frühkindlicher Förderung und Prävention gegeben ist. Investitionen können quartiersbezogen für Aufwertungen in Infrastruktur und Maßnahmen aufgewendet werden. Motiviertes Lehr- und Leitungspersonal erhält eine Stimme.

Fördert das Medium lebenslanges Lernen?

LOGmedia-Software zeigt die Relevanz frühkindlicher Bildung klar auf. Auch dass Schule und KiTa aufeinander angewiesen sind und wie sie sich gegenseitig effektiv unterstützen können. LOGmedia-Software fördert die interprofessionelle Wertschätzung nicht nur innerhalb der pädagogischen Professionen, sondern auch der Professionen im Bereich medizinbasierter Abklärungsssysteme auf dem Weg zu einem lebensbegleitenden Lernen.

Literatur:


Bude, H. (2011): Bildungspanik. Was unsere Gesellschaft spaltet. München.

Hasse, R. / Krüger, A.K. (2020, Hg.): Neo-Institutionalismus. Kritik und Weiterentwicklung eines sozialwissenschaftlichen Forschungsprogramms. transcript, Bielefeld.

Kil, M. (2018, erschienen in 2. Auflage): Programmentwicklung und -revision. In Gessler, M. (Hrsg.): Handlungsfelder des Bildungsmanagements. Ein Handbuch. Münster: Waxmann.

Kil, M. (2013): Bilanz der Perspektiven: Organisation und Profession im Gestaltungsrahmen einer inkludierenden Erwachsenenbildung. In: Burtscher, R./Ditschek, E. J./Ackermann, K.-E./Kil, M./Kronauer, M. (Hrsg.), Zugänge zu Inklusion: Erwachsenenbildung, Behindertenpädagogik und Soziologie im Dialog (S. 243-255). Bielefeld.

Kil, M. (2003): Organisationsveränderung in Weiterbildungseinrichtungen: Empirische Analysen und Ansatzpunkte für Entwicklung und Forschung. Bielefeld: W. Bertelsmann-Verlag, Reihe Theorie und Praxis

Kil, M./Kronauer, M. (2015): Nachfragen an die „Pädagogik der Vielfalt“ aus Sicht von Erwachsenenbildung und Soziologie, Diskussionseinheit zu Annedore Prengel „Pädagogik der Vielfalt“, Zeitschrift Erwägen Wissen Ethik, EWE, S. 148-149.

Kil, M./Keser Aschenberger, F. (2018): Handbuch „LIBeRO: Lernplattform zur Etablierung von Bibliotheken als interkulturelle Lernorte für minderjährige Flüchtlinge“ Kapitel 1 „Einführung in die soziale Inklusion“ (gem. mit Filiz Keser Aschenberger), S. 3-28

https://www.libero.uni-passau.de/fileadmin/dokumente/fakultaeten/phil/lehrstuehle/goeler/LIBeRO/Libero_Handbuch_DE_final2.pdf

Schlutz, E. (2012): Bildungsdienstleistungen und Angebotsentwicklung. 5., überarb. Aufl. Oldenburg

Sperka, M. (1996): Psychologie der Kommunikation in Organisationen. Essen

Steele, C.M. (1997): A Threat in the Air: How stereotypes shape intellectual identity and performance. In: American Psychologist, H. 6, S. 613–629

Tietgens, H./Matzat, L. (1967): Lernen mit Erwachsenen. Braunschweig

 

Datenschutz
 

Diese Datenschutzerklärung klärt Sie über die Art, den Umfang und Zweck der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (nachfolgend kurz „Daten“) innerhalb unseres Onlineangebotes und der mit ihm verbundenen Webseiten, deren Funktionen und Inhalte sowie externen Onlinepräsenzen, wie z.B. unsere Social Media Profile auf (nachfolgend gemeinsam bezeichnet als „Onlineangebot“). Im Hinblick auf die verwendeten Begrifflichkeiten, wie z.B. „Verarbeitung“ oder „Verantwortlicher“ verweisen wir auf die Definitionen im Art. 4 der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

LOGmedia – Institut für digitale Bildung

Palzstrasse 44
58730 Fröndenberg
info@logmedia.software
Geschäftsführer: Volker Sassenberg

Arten der verarbeiteten Daten:
Bestandsdaten (z.B., Namen, Adressen).
Kontaktdaten (z.B., E-Mail, Telefonnummern).
Inhaltsdaten (z.B., Texteingaben, Fotografien, Videos).
Nutzungsdaten (z.B., besuchte Webseiten, Interesse an Inhalten, Zugriffszeiten).
Meta-/Kommunikationsdaten (z.B., Geräte-Informationen, IP-Adressen).
Kategorien betroffener Personen
Besucher und Nutzer des Onlineangebotes (Nachfolgend bezeichnen wir die betroffenen Personen zusammenfassend auch als „Nutzer“).
Zweck der Verarbeitung
Zurverfügungstellung des Onlineangebotes, seiner Funktionen und Inhalte.
Beantwortung von Kontaktanfragen und Kommunikation mit Nutzern.
Sicherheitsmaßnahmen.
Reichweitenmessung/Marketing

Verwendete Begrifflichkeiten
„Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (im Folgenden „betroffene Person“) beziehen; als identifizierbar wird eine natürliche Person angesehen, die direkt oder indirekt, insbesondere mittels Zuordnung zu einer Kennung wie einem Namen, zu einer Kennnummer, zu Standortdaten, zu einer Online-Kennung (z.B. Cookie) oder zu einem oder mehreren besonderen Merkmalen identifiziert werden kann, die Ausdruck der physischen, physiologischen, genetischen, psychischen, wirtschaftlichen, kulturellen oder sozialen Identität dieser natürlichen Person sind.

„Verarbeitung“ ist jeder mit oder ohne Hilfe automatisierter Verfahren ausgeführte Vorgang oder jede solche Vorgangsreihe im Zusammenhang mit personenbezogenen Daten. Der Begriff reicht weit und umfasst praktisch jeden Umgang mit Daten.

„Pseudonymisierung“ die Verarbeitung personenbezogener Daten in einer Weise, dass die personenbezogenen Daten ohne Hinzuziehung zusätzlicher Informationen nicht mehr einer spezifischen betroffenen Person zugeordnet werden können, sofern diese zusätzlichen Informationen gesondert aufbewahrt werden und technischen und organisatorischen Maßnahmen unterliegen, die gewährleisten, dass die personenbezogenen Daten nicht einer identifizierten oder identifizierbaren natürlichen Person zugewiesen werden.

„Profiling“ jede Art der automatisierten Verarbeitung personenbezogener Daten, die darin besteht, dass diese personenbezogenen Daten verwendet werden, um bestimmte persönliche Aspekte, die sich auf eine natürliche Person beziehen, zu bewerten, insbesondere um Aspekte bezüglich Arbeitsleistung, wirtschaftliche Lage, Gesundheit, persönliche Vorlieben, Interessen, Zuverlässigkeit, Verhalten, Aufenthaltsort oder Ortswechsel dieser natürlichen Person zu analysieren oder vorherzusagen.

Als „Verantwortlicher“ wird die natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten entscheidet, bezeichnet.

„Auftragsverarbeiter“ eine natürliche oder juristische Person, Behörde, Einrichtung oder andere Stelle, die personenbezogene Daten im Auftrag des Verantwortlichen verarbeitet.

Maßgebliche Rechtsgrundlagen
Nach Maßgabe des Art. 13 DSGVO teilen wir Ihnen die Rechtsgrundlagen unserer Datenverarbeitungen mit. Sofern die Rechtsgrundlage in der Datenschutzerklärung nicht genannt wird, gilt Folgendes: Die Rechtsgrundlage für die Einholung von Einwilligungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 7 DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer Leistungen und Durchführung vertraglicher Maßnahmen sowie Beantwortung von Anfragen ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Erfüllung unserer rechtlichen Verpflichtungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO, und die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung zur Wahrung unserer berechtigten Interessen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Sicherheitsmaßnahmen
Wir treffen nach Maßgabe des Art. 32 DSGVO unter Berücksichtigung des Stands der Technik, der Implementierungskosten und der Art, des Umfangs, der Umstände und der Zwecke der Verarbeitung sowie der unterschiedlichen Eintrittswahrscheinlichkeit und Schwere des Risikos für die Rechte und Freiheiten natürlicher Personen, geeignete technische und organisatorische Maßnahmen, um ein dem Risiko angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten.

Zu den Maßnahmen gehören insbesondere die Sicherung der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Daten durch Kontrolle des physischen Zugangs zu den Daten, als auch des sie betreffenden Zugriffs, der Eingabe, Weitergabe, der Sicherung der Verfügbarkeit und ihrer Trennung. Des Weiteren haben wir Verfahren eingerichtet, die eine Wahrnehmung von Betroffenenrechten, Löschung von Daten und Reaktion auf Gefährdung der Daten gewährleisten. Ferner berücksichtigen wir den Schutz personenbezogener Daten bereits bei der Entwicklung, bzw. Auswahl von Hardware, Software sowie Verfahren, entsprechend dem Prinzip des Datenschutzes durch Technikgestaltung und durch datenschutzfreundliche Voreinstellungen (Art. 25 DSGVO).

Zusammenarbeit mit Auftragsverarbeitern und Dritten
Sofern wir im Rahmen unserer Verarbeitung Daten gegenüber anderen Personen und Unternehmen (Auftragsverarbeitern oder Dritten) offenbaren, sie an diese übermitteln oder ihnen sonst Zugriff auf die Daten gewähren, erfolgt dies nur auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis (z.B. wenn eine Übermittlung der Daten an Dritte, wie an Zahlungsdienstleister, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zur Vertragserfüllung erforderlich ist), Sie eingewilligt haben, eine rechtliche Verpflichtung dies vorsieht oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (z.B. beim Einsatz von Beauftragten, Webhostern, etc.).

Sofern wir Dritte mit der Verarbeitung von Daten auf Grundlage eines sog. „Auftragsverarbeitungsvertrages“ beauftragen, geschieht dies auf Grundlage des Art. 28 DSGVO.

Übermittlungen in Drittländer
Sofern wir Daten in einem Drittland (d.h. außerhalb der Europäischen Union (EU) oder des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR)) verarbeiten oder dies im Rahmen der Inanspruchnahme von Diensten Dritter oder Offenlegung, bzw. Übermittlung von Daten an Dritte geschieht, erfolgt dies nur, wenn es zur Erfüllung unserer (vor)vertraglichen Pflichten, auf Grundlage Ihrer Einwilligung, aufgrund einer rechtlichen Verpflichtung oder auf Grundlage unserer berechtigten Interessen geschieht. Vorbehaltlich gesetzlicher oder vertraglicher Erlaubnisse, verarbeiten oder lassen wir die Daten in einem Drittland nur beim Vorliegen der besonderen Voraussetzungen der Art. 44 ff. DSGVO verarbeiten. D.h. die Verarbeitung erfolgt z.B. auf Grundlage besonderer Garantien, wie der offiziell anerkannten Feststellung eines der EU entsprechenden Datenschutzniveaus (z.B. für die USA durch das „Privacy Shield“) oder Beachtung offiziell anerkannter spezieller vertraglicher Verpflichtungen (so genannte „Standardvertragsklauseln“).

Rechte der betroffenen Personen
Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob betreffende Daten verarbeitet werden und auf Auskunft über diese Daten sowie auf weitere Informationen und Kopie der Daten entsprechend Art. 15 DSGVO.

Sie haben entsprechend. Art. 16 DSGVO das Recht, die Vervollständigung der Sie betreffenden Daten oder die Berichtigung der Sie betreffenden unrichtigen Daten zu verlangen.

Sie haben nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO das Recht zu verlangen, dass betreffende Daten unverzüglich gelöscht werden, bzw. alternativ nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen.

Sie haben das Recht zu verlangen, dass die Sie betreffenden Daten, die Sie uns bereitgestellt haben nach Maßgabe des Art. 20 DSGVO zu erhalten und deren Übermittlung an andere Verantwortliche zu fordern.

Sie haben ferner gem. Art. 77 DSGVO das Recht, eine Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde einzureichen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, erteilte Einwilligungen gem. Art. 7 Abs. 3 DSGVO mit Wirkung für die Zukunft zu widerrufen.

Widerspruchsrecht
Sie können der künftigen Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 21 DSGVO jederzeit widersprechen. Der Widerspruch kann insbesondere gegen die Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung erfolgen.

Cookies und Widerspruchsrecht bei Direktwerbung
Als „Cookies“ werden kleine Dateien bezeichnet, die auf Rechnern der Nutzer gespeichert werden. Innerhalb der Cookies können unterschiedliche Angaben gespeichert werden. Ein Cookie dient primär dazu, die Angaben zu einem Nutzer (bzw. dem Gerät auf dem das Cookie gespeichert ist) während oder auch nach seinem Besuch innerhalb eines Onlineangebotes zu speichern. Als temporäre Cookies, bzw. „Session-Cookies“ oder „transiente Cookies“, werden Cookies bezeichnet, die gelöscht werden, nachdem ein Nutzer ein Onlineangebot verlässt und seinen Browser schließt. In einem solchen Cookie kann z.B. der Inhalt eines Warenkorbs in einem Onlineshop oder ein Login-Status gespeichert werden. Als „permanent“ oder „persistent“ werden Cookies bezeichnet, die auch nach dem Schließen des Browsers gespeichert bleiben. So kann z.B. der Login-Status gespeichert werden, wenn die Nutzer diese nach mehreren Tagen aufsuchen. Ebenso können in einem solchen Cookie die Interessen der Nutzer gespeichert werden, die für Reichweitenmessung oder Marketingzwecke verwendet werden. Als „Third-Party-Cookie“ werden Cookies bezeichnet, die von anderen Anbietern als dem Verantwortlichen, der das Onlineangebot betreibt, angeboten werden (andernfalls, wenn es nur dessen Cookies sind spricht man von „First-Party Cookies“).

Wir können temporäre und permanente Cookies einsetzen und klären hierüber im Rahmen unserer Datenschutzerklärung auf.

Falls die Nutzer nicht möchten, dass Cookies auf ihrem Rechner gespeichert werden, werden sie gebeten die entsprechende Option in den Systemeinstellungen ihres Browsers zu deaktivieren. Gespeicherte Cookies können in den Systemeinstellungen des Browsers gelöscht werden. Der Ausschluss von Cookies kann zu Funktionseinschränkungen dieses Onlineangebotes führen.

Ein genereller Widerspruch gegen den Einsatz der zu Zwecken des Onlinemarketing eingesetzten Cookies kann bei einer Vielzahl der Dienste, vor allem im Fall des Trackings, über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com erklärt werden. Des Weiteren kann die Speicherung von Cookies mittels deren Abschaltung in den Einstellungen des Browsers erreicht werden. Bitte beachten Sie, dass dann gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Onlineangebotes genutzt werden können.

Löschung von Daten
Die von uns verarbeiteten Daten werden nach Maßgabe der Art. 17 und 18 DSGVO gelöscht oder in ihrer Verarbeitung eingeschränkt. Sofern nicht im Rahmen dieser Datenschutzerklärung ausdrücklich angegeben, werden die bei uns gespeicherten Daten gelöscht, sobald sie für ihre Zweckbestimmung nicht mehr erforderlich sind und der Löschung keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen. Sofern die Daten nicht gelöscht werden, weil sie für andere und gesetzlich zulässige Zwecke erforderlich sind, wird deren Verarbeitung eingeschränkt. D.h. die Daten werden gesperrt und nicht für andere Zwecke verarbeitet. Das gilt z.B. für Daten, die aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen aufbewahrt werden müssen.

Nach gesetzlichen Vorgaben in Deutschland, erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 10 Jahre gemäß §§ 147 Abs. 1 AO, 257 Abs. 1 Nr. 1 und 4, Abs. 4 HGB (Bücher, Aufzeichnungen, Lageberichte, Buchungsbelege, Handelsbücher, für Besteuerung relevanter Unterlagen, etc.) und 6 Jahre gemäß § 257 Abs. 1 Nr. 2 und 3, Abs. 4 HGB (Handelsbriefe).

Nach gesetzlichen Vorgaben in Österreich erfolgt die Aufbewahrung insbesondere für 7 J gemäß § 132 Abs. 1 BAO (Buchhaltungsunterlagen, Belege/Rechnungen, Konten, Belege, Geschäftspapiere, Aufstellung der Einnahmen und Ausgaben, etc.), für 22 Jahre im Zusammenhang mit Grundstücken und für 10 Jahre bei Unterlagen im Zusammenhang mit elektronisch erbrachten Leistungen, Telekommunikations-, Rundfunk- und Fernsehleistungen, die an Nichtunternehmer in EU-Mitgliedstaaten erbracht werden und für die der Mini-One-Stop-Shop (MOSS) in Anspruch genommen wird.

Geschäftsbezogene Verarbeitung
Zusätzlich verarbeiten wir Vertragsdaten (z.B., Vertragsgegenstand, Laufzeit, Kundenkategorie). Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungs- historie) von unseren Kunden, Interessenten und Geschäftspartner zwecks Erbringung vertraglicher Leistungen, Service und Kundenpflege, Marketing, Werbung und Marktforschung.

Bestellabwicklung im Onlineshop und Kundenkonto
Wir verarbeiten die Daten unserer Kunden im Rahmen der Bestellvorgänge in unserem Onlineshop, um ihnen die Auswahl und die Bestellung
der gewählten Produkte und Leistungen, sowie deren Bezahlung und Zustellung, bzw. Ausführung zu ermöglichen.

Zu den verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten und zu den von der Verarbeitung betroffenen Personen gehören unsere Kunden, Interessenten und sonstige Geschäftspartner. Die Verarbeitung erfolgt zum Zweck der Erbringung von Vertragsleistungen im Rahmen des Betriebs eines Onlineshops, Abrechnung, Auslieferung und der Kundenservices. Hierbei setzen wir Session Cookies für die Speicherung des Warenkorb-Inhalts und permanente Cookies für die Speicherung des Login-Status ein.

Die Verarbeitung erfolgt auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b (Durchführung Bestellvorgänge) und c (Gesetzlich erforderliche Archivierung) DSGVO. Dabei sind die als erforderlich gekennzeichneten Angaben zur Begründung und Erfüllung des Vertrages erforderlich. Die Daten offenbaren wir gegenüber Dritten nur im Rahmen der Auslieferung, Zahlung oder im Rahmen der gesetzlichen Erlaubnisse und Pflichten gegenüber Rechtsberatern und Behörden. Die Daten werden in Drittländern nur dann verarbeitet, wenn dies zur Vertragserfüllung erforderlich ist (z.B. auf Kundenwunsch bei
Auslieferung oder Zahlung).

Nutzer können optional ein Nutzerkonto anlegen, indem sie insbesondere ihre Bestellungen einsehen können. Im Rahmen der Registrierung, werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt. Die Nutzerkonten sind nicht öffentlich und können von Suchmaschinen nicht indexiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto gelöscht, vorbehaltlich deren Aufbewahrung ist aus handels- oder steuerrechtlichen Gründen entspr. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO notwendig. Angaben im Kundenkonto verbleiben bis zu dessen Löschung mit anschließender Archivierung im Fall einer rechtlichen Verpflichtung.
Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern.

Im Rahmen der Registrierung und erneuter Anmeldungen sowie Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO.

Die Löschung erfolgt nach Ablauf gesetzlicher Gewährleistungs- und vergleichbarer Pflichten, die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten wird alle drei Jahre überprüft; im Fall der gesetzlichen Archivierungspflichten erfolgt die Löschung nach deren Ablauf (Ende handelsrechtlicher (6 Jahre) und steuerrechtlicher (10 Jahre) Aufbewahrungspflicht).

Der Gesundheitsvorsorge dienende Leistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Patienten und Interessenten und anderer Auftraggeber oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Patienten“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis. Zu den verarbeiteten Daten gehören grundsätzlich Bestands- und Stammdaten der Patienten (z.B., Name, Adresse, etc.), als auch die Kontaktdaten (z.B., E-Mailadresse, Telefon, etc.), die Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, erworbene Produkte,
Kosten, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindung, Zahlungshistorie, etc.).

In Rahmen unserer Leistungen, können wir ferner besondere Kategorien von Daten gem. Art. 9 Abs. 1 DSGVO, hier insbesondere Angaben zur Gesundheit der Patienten, ggf. mit Bezug zu deren Sexualleben oder der sexuellen Orientierung, verarbeiten. Hierzu holen wir, sofern erforderlich, gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7, Art. 9 Abs. 2 lit. a. DSGVO eine ausdrückliche Einwilligung der Patienten ein und verarbeiten die besonderen Kategorien von Daten ansonsten zu Zwecken der Gesundheitsvorsorge auf Grundlage des Art. 9 Abs. 2 lit h. DSGVO, § 22 Abs. 1 Nr. 1 b. BDSG.

Sofern für die Vertragserfüllung oder gesetzlich erforderlich, offenbaren oder übermitteln wir die Daten der Patienten im Rahmen der Kommunikation mit medizinischen Fachkräften, an der Vertragserfüllung erforderlicherweise oder typischerweise beteiligten Dritten, wie z.B. Labore, Abrechnungsstellen oder vergleichbare Dienstleister, sofern dies der Erbringung unserer Leistungen gem. Art. 6 Abs. 1 lit b. DSGVO dient, gesetzlich gem. Art. 6 Abs. 1 lit c. DSGVO vorgeschrieben ist, unseren Interessen oder denen der Patienten an einer effizienten und kostengünstigen Gesundheitsversorgung als berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit f. DSGVO dient oder gem. Art. 6 Abs. 1 lit d. DSGVO notwendig ist. um lebenswichtige Interessen der Patienten oder einer anderen natürlichen Person zu schützen oder im Rahmen einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich ist, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Vertragliche Leistungen
Wir verarbeiten die Daten unserer Vertragspartner und Interessenten sowie anderer Auftraggeber, Kunden, Mandanten, Klienten oder Vertragspartner (einheitlich bezeichnet als „Vertragspartner“) entsprechend Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO, um ihnen gegenüber unsere vertraglichen oder vorvertraglichen Leistungen zu erbringen. Die hierbei verarbeiteten Daten, die Art, der Umfang und der Zweck und die Erforderlichkeit ihrer Verarbeitung, bestimmen sich nach dem zugrundeliegenden Vertragsverhältnis.

Zu den verarbeiteten Daten gehören die Stammdaten unserer Vertragspartner (z.B., Namen und Adressen), Kontaktdaten (z.B. E-Mailadressen und Telefonnummern) sowie Vertragsdaten (z.B., in Anspruch genommene Leistungen, Vertragsinhalte, vertragliche Kommunikation, Namen von Kontaktpersonen) und Zahlungsdaten (z.B., Bankverbindungen, Zahlungshistorie).

Besondere Kategorien personenbezogener Daten verarbeiten wir grundsätzlich nicht, außer wenn diese Bestandteile einer beauftragten oder vertragsgemäßen Verarbeitung sind.

Wir verarbeiten Daten, die zur Begründung und Erfüllung der vertraglichen Leistungen erforderlich sind und weisen auf die Erforderlichkeit ihrer Angabe, sofern diese für die Vertragspartner nicht evident ist, hin. Eine Offenlegung an externe Personen oder Unternehmen erfolgt nur, wenn sie im Rahmen eines Vertrags erforderlich ist. Bei der Verarbeitung der uns im Rahmen eines Auftrags überlassenen Daten, handeln wir entsprechend den Weisungen der Auftraggeber sowie der gesetzlichen Vorgaben.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Onlinedienste, können wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung speichern. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Interessen der Nutzer am Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO erforderlich oder es besteht hierzu eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO.

Die Löschung der Daten erfolgt, wenn die Daten zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Fürsorgepflichten sowie für den Umgang mit etwaigen Gewährleistungs- und vergleichbaren Pflichten nicht mehr erforderlich sind, wobei die Erforderlichkeit der Aufbewahrung der Daten alle drei Jahre überprüft wird; im Übrigen gelten die gesetzlichen Aufbewahrungspflichten.

Externe Zahlungsdienstleister
Wir setzen externe Zahlungsdienstleister ein, über deren Plattformen die Nutzer und wir Zahlungstransaktionen vornehmen können (z.B., jeweils mit Link zur Datenschutzerklärung, Paypal (https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/ua/privacy-full), Klarna (https://www.klarna.com/de/datenschutz/), Skrill (https://www.skrill.com/de/fusszeile/datenschutzrichtlinie/), Giropay (https://www.giropay.de/rechtliches/datenschutz-agb/), Visa (https://www.visa.de/datenschutz), Mastercard (https://www.mastercard.de/de-de/datenschutz.html), American Express (https://www.americanexpress.com/de/content/privacy-policy-statement.html)

Im Rahmen der Erfüllung von Verträgen setzen wir die Zahlungsdienstleister auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b. DSGVO ein. Im Übrigen setzen wir externe Zahlungsdienstleister auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO ein, um unseren Nutzern effektive und sichere Zahlungsmöglichkeit zu bieten.

Zu den, durch die Zahlungsdienstleister verarbeiteten Daten gehören Bestandsdaten, wie z.B. der Name und die Adresse, Bankdaten, wie z.B. Kontonummern oder Kreditkartennummern, Passwörter, TANs und Prüfsummen sowie die Vertrags-, Summen und empfängerbezogenen Angaben. Die Angaben sind erforderlich, um die Transaktionen durchzuführen. Die eingegebenen Daten werden jedoch nur durch die Zahlungsdienstleister verarbeitet und bei diesen gespeichert. D.h. wir erhalten keine konto- oder kreditkartenbezogenen Informationen, sondern lediglich Informationen mit Bestätigung oder Negativbeauskunftung der Zahlung. Unter Umständen werden die Daten seitens der Zahlungsdienstleister an Wirtschaftsauskunfteien übermittelt. Diese Übermittlung bezweckt die Identitäts- und Bonitätsprüfung. Hierzu verweisen wir auf die AGB und Datenschutzhinweise der Zahlungsdienstleister.

Für die Zahlungsgeschäfte gelten die Geschäftsbedingungen und die Datenschutzhinweise der jeweiligen Zahlungsdienstleister, welche innerhalb der jeweiligen Webseiten, bzw. Transaktionsapplikationen abrufbar sind. Wir verweisen auf diese ebenfalls zwecks weiterer Informationen und Geltendmachung von Widerrufs-, Auskunfts- und anderen Betroffenenrechten.

Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Kontaktverwaltung
Wir verarbeiten Daten im Rahmen von Verwaltungsaufgaben sowie Organisation unseres Betriebs, Finanzbuchhaltung und Befolgung der gesetzlichen Pflichten, wie z.B. der Archivierung. Hierbei verarbeiten wir dieselben Daten, die wir im Rahmen der Erbringung unserer vertraglichen Leistungen verarbeiten. Die Verarbeitungsgrundlagen sind Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO, Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Von der Verarbeitung sind Kunden, Interessenten, Geschäftspartner und Websitebesucher betroffen. Der Zweck und unser Interesse an der Verarbeitung liegt in der Administration, Finanzbuchhaltung, Büroorganisation, Archivierung von Daten, also Aufgaben die der Aufrechterhaltung unserer Geschäftstätigkeiten, Wahrnehmung unserer Aufgaben und Erbringung unserer Leistungen dienen. Die Löschung der Daten im Hinblick auf vertragliche Leistungen und die vertragliche Kommunikation entspricht den, bei diesen Verarbeitungstätigkeiten genannten Angaben.

Wir offenbaren oder übermitteln hierbei Daten an die Finanzverwaltung, Berater, wie z.B., Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer sowie weitere Gebührenstellen und Zahlungsdienstleister.

Ferner speichern wir auf Grundlage unserer betriebswirtschaftlichen Interessen Angaben zu Lieferanten, Veranstaltern und sonstigen Geschäftspartnern, z.B. zwecks späterer Kontaktaufnahme. Diese mehrheitlich unternehmensbezogenen Daten, speichern wir grundsätzlich dauerhaft.

Betriebswirtschaftliche Analysen und Marktforschung
Um unser Geschäft wirtschaftlich betreiben, Markttendenzen, Wünsche der Vertragspartner und Nutzer erkennen zu können, analysieren wir die uns vorliegenden Daten zu Geschäftsvorgängen, Verträgen, Anfragen, etc. Wir verarbeiten dabei Bestandsdaten, Kommunikationsdaten, Vertragsdaten, Zahlungsdaten, Nutzungsdaten, Metadaten auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO, wobei zu den betroffenen Personen Vertragspartner, Interessenten, Kunden, Besucher und Nutzer unseres Onlineangebotes gehören.

Die Analysen erfolgen zum Zweck betriebswirtschaftlicher Auswertungen, des Marketings und der Marktforschung. Dabei können wir die Profile der registrierten Nutzer mit Angaben, z.B. zu deren in Anspruch genommenen Leistungen, berücksichtigen. Die Analysen dienen uns zur Steigerung der Nutzerfreundlichkeit, der Optimierung unseres Angebotes und der Betriebswirtschaftlichkeit. Die Analysen dienen alleine uns und werden nicht extern offenbart, sofern es sich nicht um anonyme Analysen mit zusammengefassten Werten handelt.

Sofern diese Analysen oder Profile personenbezogen sind, werden sie mit Kündigung der Nutzer gelöscht oder anonymisiert, sonst nach zwei Jahren ab Vertragsschluss. Im Übrigen werden die gesamtbetriebswirtschaftlichen Analysen und allgemeine Tendenzbestimmungen nach Möglichkeit anonym erstellt.

Amazon-Partnerprogramm
Wir sind auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse am wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Teilnehmer des Partnerprogramms von Amazon EU, das zur Bereitstellung eines Mediums für Websites konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Werbeanzeigen und Links zu Amazon.de Werbekostenerstattung verdient werden kann (sog. Affiliate-System). D.h. als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen.

Amazon setzt Cookies ein, um die Herkunft der Bestellungen nachvollziehen zu können. Unter anderem kann Amazon erkennen, dass Sie den Partnerlink auf dieser Website geklickt und anschließend ein Produkt bei Amazon erworben haben.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Amazon und Widerspruchsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung des Unternehmens: https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201909010.

Hinweis: Amazon und das Amazon-Logo sind Warenzeichen von Amazon.com, Inc. oder eines seiner verbundenen Unternehmen.

Registrierfunktion
Nutzer können ein Nutzerkonto anlegen. Im Rahmen der Registrierung werden die erforderlichen Pflichtangaben den Nutzern mitgeteilt und auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zu Zwecken der Bereitstellung des Nutzerkontos verarbeitet. Zu den verarbeiteten Daten gehören insbesondere die Login-Informationen (Name, Passwort sowie eine E-Mailadresse). Die im Rahmen der Registrierung eingegebenen Daten werden für die Zwecke der Nutzung des Nutzerkontos und dessen Zwecks verwendet.

Die Nutzer können über Informationen, die für deren Nutzerkonto relevant sind, wie z.B. technische Änderungen, per E-Mail informiert werden. Wenn Nutzer ihr Nutzerkonto gekündigt haben, werden deren Daten im Hinblick auf das Nutzerkonto, vorbehaltlich einer gesetzlichen Aufbewahrungspflicht, gelöscht. Es obliegt den Nutzern, ihre Daten bei erfolgter Kündigung vor dem Vertragsende zu sichern. Wir sind berechtigt, sämtliche während der Vertragsdauer gespeicherten Daten des Nutzers unwiederbringlich zu löschen.

Im Rahmen der Inanspruchnahme unserer Registrierungs- und Anmeldefunktionen sowie der Nutzung des Nutzerkontos, speichern wir die IP-Adresse und den Zeitpunkt der jeweiligen Nutzerhandlung. Die Speicherung erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen, als auch der Nutzer an Schutz vor Missbrauch und sonstiger unbefugter Nutzung. Eine Weitergabe dieser Daten an Dritte erfolgt grundsätzlich nicht, außer sie ist zur Verfolgung unserer Ansprüche erforderlich oder es besteht hierzu besteht eine gesetzliche Verpflichtung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. c. DSGVO. Die IP-Adressen werden spätestens nach 7 Tagen anonymisiert oder gelöscht.

Kontaktaufnahme
Bei der Kontaktaufnahme mit uns (z.B. per Kontaktformular, E-Mail, Telefon oder via sozialer Medien) werden die Angaben des Nutzers zur Bearbeitung der Kontaktanfrage und deren Abwicklung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b. (im Rahmen vertraglicher-/vorvertraglicher Beziehungen), Art. 6 Abs. 1 lit. f. (andere Anfragen) DSGVO verarbeitet.. Die Angaben der Nutzer können in einem Customer-Relationship-Management System (“CRM System”) oder vergleichbarer Anfragenorganisation gespeichert werden.

Wir löschen die Anfragen, sofern diese nicht mehr erforderlich sind. Wir überprüfen die Erforderlichkeit alle zwei Jahre; Ferner gelten die gesetzlichen Archivierungspflichten.

Newsletter
Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte auf. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter – Erfolgsmessung
Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.

Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletterempfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.

Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss das gesamte Newsletterabonnement gekündigt werden.

Hosting und E-Mail-Versand
Die von uns in Anspruch genommenen Hosting-Leistungen dienen der Zurverfügungstellung der folgenden Leistungen: Infrastruktur- und Plattformdienstleistungen, Rechenkapazität, Speicherplatz und Datenbankdienste, E-Mail-Versand, Sicherheitsleistungen sowie technische Wartungsleistungen, die wir zum Zwecke des Betriebs dieses Onlineangebotes einsetzen.

Hierbei verarbeiten wir, bzw. unser Hostinganbieter Bestandsdaten, Kontaktdaten, Inhaltsdaten, Vertragsdaten, Nutzungsdaten, Meta- und Kommunikationsdaten von Kunden, Interessenten und Besuchern dieses Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effizienten und sicheren Zurverfügungstellung dieses Onlineangebotes gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO i.V.m. Art. 28 DSGVO (Abschluss Auftragsverarbeitungsvertrag).

Erhebung von Zugriffsdaten und Logfiles
Wir, bzw. unser Hostinganbieter, erhebt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Server, auf dem sich dieser Dienst befindet (sogenannte Serverlogfiles). Zu den Zugriffsdaten gehören Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adresse und der anfragende Provider.

Logfile-Informationen werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung von Missbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

Google Analytics
Wir setzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google LLC („Google“) ein. Google verwendet Cookies. Die durch das Cookie erzeugten Informationen über Benutzung des Onlineangebotes durch die Nutzer werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active).

Google wird diese Informationen in unserem Auftrag benutzen, um die Nutzung unseres Onlineangebotes durch die Nutzer auszuwerten, um Reports über die Aktivitäten innerhalb dieses Onlineangebotes zusammenzustellen und um weitere, mit der Nutzung dieses Onlineangebotes und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen, uns gegenüber zu erbringen. Dabei können aus den verarbeiteten Daten pseudonyme Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden.

Wir setzen Google Analytics nur mit aktivierter IP-Anonymisierung ein. Das bedeutet, die IP-Adresse der Nutzer wird von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt.

Die von dem Browser des Nutzers übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Die Nutzer können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung ihrer Browser-Software verhindern; die Nutzer können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf ihre Nutzung des Onlineangebotes bezogenen Daten an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter folgendem Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

Die personenbezogenen Daten der Nutzer werden nach 14 Monaten gelöscht oder anonymisiert.

Google Universal Analytics
Wir setzen Google Analytics in der Ausgestaltung als „Universal-Analytics“ ein. „Universal Analytics“ bezeichnet ein Verfahren von Google Analytics, bei dem die Nutzeranalyse auf Grundlage einer pseudonymen Nutzer-ID erfolgt und damit ein pseudonymes Profil des Nutzers mit Informationen aus der Nutzung verschiedener Geräten erstellt wird (sog. „Cross-Device-Tracking“).

Onlinepräsenzen in sozialen Medien
Wir unterhalten Onlinepräsenzen innerhalb sozialer Netzwerke und Plattformen, um mit den dort aktiven Kunden, Interessenten und Nutzern kommunizieren und sie dort über unsere Leistungen informieren zu können.

Wir weisen darauf hin, dass dabei Daten der Nutzer außerhalb des Raumes der Europäischen Union verarbeitet werden können. Hierdurch können sich für die Nutzer Risiken ergeben, weil so z.B. die Durchsetzung der Rechte der Nutzer erschwert werden könnte. Im Hinblick auf US-Anbieter die unter dem Privacy-Shield zertifiziert sind, weisen wir darauf hin, dass sie sich damit verpflichten, die Datenschutzstandards der EU einzuhalten.

Ferner werden die Daten der Nutzer im Regelfall für Marktforschungs- und Werbezwecke verarbeitet. So können z.B. aus dem Nutzungsverhalten und sich daraus ergebenden Interessen der Nutzer Nutzungsprofile erstellt werden. Die Nutzungsprofile können wiederum verwendet werden, um z.B. Werbeanzeigen innerhalb und außerhalb der Plattformen zu schalten, die mutmaßlich den Interessen der Nutzer entsprechen. Zu diesen Zwecken werden im Regelfall Cookies auf den Rechnern der Nutzer gespeichert, in denen das Nutzungsverhalten und die Interessen der Nutzer gespeichert werden. Ferner können in den Nutzungsprofilen auch Daten unabhängig der von den Nutzern verwendeten Geräte gespeichert werden (insbesondere wenn die Nutzer Mitglieder der jeweiligen Plattformen sind und bei diesen eingeloggt sind).

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen an einer effektiven Information der Nutzer und Kommunikation mit den Nutzern gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO. Falls die Nutzer von den jeweiligen Anbietern um eine Einwilligung in die Datenverarbeitung gebeten werden (d.h. ihr Einverständnis z.B. über das Anhaken eines Kontrollkästchens oder Bestätigung einer Schaltfläche erklären) ist die Rechtsgrundlage der Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. a., Art. 7 DSGVO.

Für eine detaillierte Darstellung der jeweiligen Verarbeitungen und der Widerspruchsmöglichkeiten (Opt-Out), verweisen wir auf die nachfolgend verlinkten Angaben der Anbieter.

Auch im Fall von Auskunftsanfragen und der Geltendmachung von Nutzerrechten, weisen wir darauf hin, dass diese am effektivsten bei den Anbietern geltend gemacht werden können. Nur die Anbieter haben jeweils Zugriff auf die Daten der Nutzer und können direkt entsprechende Maßnahmen ergreifen und Auskünfte geben. Sollten Sie dennoch Hilfe benötigen, dann können Sie sich an uns wenden.

– Facebook (Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland) – Datenschutzerklärung: https://www.facebook.com/about/privacy/, Opt-Out: https://www.facebook.com/settings?tab=ads und http://www.youronlinechoices.com, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active.

– Google (Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA) – Datenschutzerklärung: https://policies.google.com/privacy, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active.

– Instagram (Instagram Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, CA, 94025, USA) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: http://instagram.com/about/legal/privacy/.

– Twitter (Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA) – Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active.

– Pinterest (Pinterest Inc., 635 High Street, Palo Alto, CA, 94301, USA) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://about.pinterest.com/de/privacy-policy.

– LinkedIn (LinkedIn Ireland Unlimited Company Wilton Place, Dublin 2, Irland) – Datenschutzerklärung https://www.linkedin.com/legal/privacy-policy , Opt-Out: https://www.linkedin.com/psettings/guest-controls/retargeting-opt-out, Privacy Shield: https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000L0UZAA0&status=Active.

– Xing (XING AG, Dammtorstraße 29-32, 20354 Hamburg, Deutschland) – Datenschutzerklärung/ Opt-Out: https://privacy.xing.com/de/datenschutzerklaerung.

Einbindung von Diensten und Inhalten Dritter
Wir setzen innerhalb unseres Onlineangebotes auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Inhalts- oder Serviceangebote von Drittanbietern ein, um deren Inhalte und Services, wie z.B. Videos oder Schriftarten einzubinden (nachfolgend einheitlich bezeichnet als “Inhalte”).

Dies setzt immer voraus, dass die Drittanbieter dieser Inhalte, die IP-Adresse der Nutzer wahrnehmen, da sie ohne die IP-Adresse die Inhalte nicht an deren Browser senden könnten. Die IP-Adresse ist damit für die Darstellung dieser Inhalte erforderlich. Wir bemühen uns nur solche Inhalte zu verwenden, deren jeweilige Anbieter die IP-Adresse lediglich zur Auslieferung der Inhalte verwenden. Drittanbieter können ferner so genannte Pixel-Tags (unsichtbare Grafiken, auch als “Web Beacons” bezeichnet) für statistische oder Marketingzwecke verwenden. Durch die “Pixel-Tags” können Informationen, wie der Besucherverkehr auf den Seiten dieser Website ausgewertet werden. Die pseudonymen Informationen können ferner in Cookies auf dem Gerät der Nutzer gespeichert werden und unter anderem technische Informationen zum Browser und Betriebssystem, verweisende Webseiten, Besuchszeit sowie weitere Angaben zur Nutzung unseres Onlineangebotes enthalten, als auch mit solchen Informationen aus anderen Quellen verbunden werden.

Vimeo
Wir können die Videos der Plattform “Vimeo” des Anbieters Vimeo Inc., Attention: Legal Department, 555 West 18th Street New York, New York 10011, USA, einbinden. Datenschutzerklärung: https://vimeo.com/privacy. WIr weisen darauf hin, dass Vimeo Google Analytics einsetzen kann und verweisen hierzu auf die Datenschutzerklärung (https://www.google.com/policies/privacy) sowie Opt-Out-Möglichkeiten für Google-Analytics (http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de) oder die Einstellungen von Google für die Datennutzung zu Marketingzwecken (https://adssettings.google.com/.).

Youtube
Wir binden die Videos der Plattform “YouTube” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google ReCaptcha
Wir binden die Funktion zur Erkennung von Bots, z.B. bei Eingaben in Onlineformularen (“ReCaptcha”) des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Google Maps
Wir binden die Landkarten des Dienstes “Google Maps” des Anbieters Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA, ein. Zu den verarbeiteten Daten können insbesondere IP-Adressen und Standortdaten der Nutzer gehören, die jedoch nicht ohne deren Einwilligung (im Regelfall im Rahmen der Einstellungen ihrer Mobilgeräte vollzogen), erhoben werden. Die Daten können in den USA verarbeitet werden. Datenschutzerklärung: https://www.google.com/policies/privacy/, Opt-Out: https://adssettings.google.com/authenticated.

Verwendung von Facebook Social Plugins
Wir nutzen auf Grundlage unserer berechtigten Interessen (d.h. Interesse an der Analyse, Optimierung und wirtschaftlichem Betrieb unseres Onlineangebotes im Sinne des Art. 6 Abs. 1 lit. f. DSGVO) Social Plugins (“Plugins”) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Grand Canal Harbour, Dublin 2, Irland betrieben wird (“Facebook”).
Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Facebook teilen können. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: https://developers.facebook.com/docs/plugins/.

Facebook ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000GnywAAC&status=Active).

Wenn ein Nutzer eine Funktion dieses Onlineangebotes aufruft, die ein solches Plugin enthält, baut sein Gerät eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an das Gerät des Nutzers übermittelt und von diesem in das Onlineangebot eingebunden. Dabei können aus den verarbeiteten Daten Nutzungsprofile der Nutzer erstellt werden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informiert die Nutzer daher entsprechend unserem Kenntnisstand.

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass ein Nutzer die entsprechende Seite des Onlineangebotes aufgerufen hat. Ist der Nutzer bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch seinem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Nutzer mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Gerät direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls ein Nutzer kein Mitglied von Facebook ist, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook seine IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert. Laut Facebook wird in Deutschland nur eine anonymisierte IP-Adresse gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie die diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz der Privatsphäre der Nutzer, können diese den Datenschutzhinweisen von Facebook entnehmen: https://www.facebook.com/about/privacy/.

Wenn ein Nutzer Facebookmitglied ist und nicht möchte, dass Facebook über dieses Onlineangebot Daten über ihn sammelt und mit seinen bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, muss er sich vor der Nutzung unseres Onlineangebotes bei Facebook ausloggen und seine Cookies löschen. Weitere Einstellungen und Widersprüche zur Nutzung von Daten für Werbezwecke, sind innerhalb der Facebook-Profileinstellungen möglich: https://www.facebook.com/settings?tab=ads oder über die US-amerikanische Seite http://www.aboutads.info/choices/ oder die EU-Seite http://www.youronlinechoices.com/. Die Einstellungen erfolgen plattformunabhängig, d.h. sie werden für alle Geräte, wie Desktopcomputer oder mobile Geräte übernommen.

Twitter
Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte des Dienstes Twitter, angeboten durch die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA, eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Twitter teilen können.
Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Twitter sind, kann Twitter den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen. Twitter ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TORzAAO&status=Active). Datenschutzerklärung: https://twitter.com/de/privacy, Opt-Out: https://twitter.com/personalization.

Google+
Innerhalb unseres Onlineangebotes können Funktionen und Inhalte der Plattform Google+, angeboten durch die Google LLC, 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA („Google“), eingebunden werden. Hierzu können z.B. Inhalte wie Bilder, Videos oder Texte und Schaltflächen gehören, mit denen Nutzer Inhalte dieses Onlineangebotes innerhalb von Google teilen können. Sofern die Nutzer Mitglieder der Plattform Google+ sind, kann Google den Aufruf der o.g. Inhalte und Funktionen den dortigen Profilen der Nutzer zuordnen.

Google ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäische Datenschutzrecht einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt000000001L5AAI&status=Active). Weitere Informationen zur Datennutzung durch Google, Einstellungs- und Widerspruchsmöglichkeiten, erfahren Sie in der Datenschutzerklärung von Google (https://policies.google.com/technologies/ads) sowie in den Einstellungen für die Darstellung von Werbeeinblendungen durch Google (https://adssettings.google.com/authenticated).

LOGmedia-Institut
ist bereit, an Streitbeilegungsverfahren bei der

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V.
Straßburger Str. 8
77694 Kehl
Deutschland

mail@verbraucher-schlichter.de
https://www.verbraucher-schlichter.de
Tel.: +49 7851 79579 40

teilzunehmen.

Impressum

Das Internetangebot www.logmedia.software

wird vom

LOGmedia-Institut für digitale Bildung

58730 Fröndenberg
Deutschland

 zur Verfügung gestellt.

Geschäftsführer: Volker Sassenberg

Die Inhalte sind urheberrechtlich, als wesentliche Teile von Datenbanken oder als sonstige gewerbliche Schutzrechte geschützt. Alle Rechte sind vorbehalten.

„piccoLOG”, LOGwords”, “LOGmedia”, “memoLOG”, “ophtaLOG”, “visuLOG”, “paediLOG”, “prima!LOG” und “eduLOG” sind eingetragene Warenzeichen  des LOGmedia Instituts für digitale Bildung.

Insbesondere dürfen Nachdrucke, öffentliches Zugänglichmachen, insbesondere durch Aufnahme in fremde Internetangebote und Online-Dienste, Links auf die Seite des LOGmedia Instituts für digitale Bildung sowie Vervielfältigungen auf Datenträger aller Art, z.B. CD-ROM, DVD-ROM usw., auch auszugsweise, nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch Decision Products erfolgen. LOGmedia Institut für digitale Bildung haftet nicht für unverlangt übermittelte Inhalte, Manuskripte, Fotos etc. Für Inhalte von Webseiten, auf die durch einen Link verwiesen wird und Inhalte, die ausdrücklich oder konkludent, z.B. mittels Urhebervermerk oder entsprechendes Branding als fremde Inhalte gekennzeichnet sind, übernimmt LOGmedia Institut für digitale Bildung keine Haftung.

Hier finden Sie unsere Hinweise zum Thema Datenschutz

LOGmedia Institut für digitale Bildung ist bereit, an Streitbeilegungsverfahren bei der Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. / Straßburger Str. 8 / 77694 Kehl / Deutschland

mail@verbraucher-schlichter.de
www.verbraucher-schlichter.de
Tel.: +49 7851 79579 40 teilzunehmen.

Die Europäische Kommission stellt darüber hinaus eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

In Bezug auf die Nutzung von LOGmedia-Software und die Nutzung der Webseiten www.logmedia.software bzw. www.decision-products.de (im folgenden „Webseite“ genannt) lesen Sie bitte die folgenden geltenden allgemeinen Geschäftsbedingungen durch. Durch Nutzung von LOGmedia-Software und/oder dieser Webseiten erklären Sie konkludent ihr Einverständnis mit diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Inhaber der Webseite behält sich das Recht vor, die Informationen auf der Webseiten jederzeit ohne vorherige Ankündigung zu ändern, zu streichen oder zu ergänzen.

§ 1 Geltung und Begriffsdefinition

(1) Die nachfolgenden Bedingungen gelten für die Nutzung der Webseite www.logmedia.software (nachfolgend „Webseite“). Für die Nutzung der Webseite ist es wichtig, dass sie als Nutzer/in die nachfolgenden Bestimmungen akzeptieren.

(2) Durch die Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit unseren allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und garantieren uns, dass sie keine Beiträge erstellen werden, die gegen diese allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Das LOGmedia-Institut für digitale Bildung (im folgenden „LOGmedia“ genannt), Palzstraße 44 / 58730 Fröndenberg, Deutschland betreibt auf dieser Webseite www.logmedia.software unter anderem einen Online-Shop für 

a. den Verkauf von Waren bzw. Nutzungsrechten. Die konkret angebotenen Waren können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

b. den Verkauf von Nutzungsrechten an digitalen Gütern, z.B. Software oder Mediendownloads. Die konkret angebotenen Nutzungsrechte an den entsprechenden digitalen Gütern können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

c. die Erbringung von Dienstleistungen. Die konkret angebotenen Dienstleistungen können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

Die wesentlichen Merkmale der Waren, Nutzungsrechte an digitalen Gütern und Dienstleistungen finden sich in der Artikelbeschreibung.

Für den Verkauf von Nutzungsrechten an digitalen Gütern gelten zusätzlich die auf der Website einsehbaren Lizenzbestimmungen (www.logmedia.software/logmedia/lizenzbestimmungen) sowie die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizenzierung.

Die nachfolgenden Bedingungen gelten für alle Leistungen zwischen uns und unseren Kunden (im Folgenden: „Kunde“ oder „Sie“) in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung, soweit nicht etwas anderes ausdrücklich vereinbart wurde.

(3) “Verbraucher“ im Sinne dieser Geschäftsbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt, wobei eine rechtsfähige Personengesellschaft eine Personengesellschaft ist, die mit der Fähigkeit ausgestattet ist, Rechte zu erwerben und Verbindlichkeiten einzugehen.

§ 2 Zustandekommen der Verträge, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Online-Shop unter www.logmedia.software.

(2) Unsere Produktdarstellungen im Internet sind unverbindlich und kein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages.

(3) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Online-Shop gelten folgende Regelungen: Der Kunde gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Online-Shop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft. Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

Auswahl der gewünschten Ware und/oder der digitalen Güter und/oder der gewählten Dienstleistung(en),

Hinzufügen der Produkte durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „In den Warenkorb“, „In die Einkaufstasche“ o.ä.),

Prüfung der Angaben im Warenkorb,

Aufrufen der Bestellübersicht durch Anklicken des entsprechenden Buttons (z.B. „Weiter zur Kasse“, „Weiter zur Zahlung“, „Zur Bestellübersicht“ o.ä.),

Eingabe/Prüfung der Adress- und Kontaktdaten, Auswahl der Zahlungsart, Bestätigung der AGB und Widerrufsbelehrung, Abschluss der Bestellung durch Betätigung des Buttons „Bestellen“. Dies übersendet Ihr verbindliches Bestellungangebot an LOGmedia. Wir versenden nach der Bestellung eine automatisierte Bestellbestätigung, mit der der Vertrag noch nicht zustande kommt. Der Vertrag kommt zustande, wenn wir Ihre Bestellung innerhalb von 5 Werktagen per gesonderter E-Mail ausdrücklich annehmen.

(4) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit LOGmedia-Institut für digitale Bildung , Palzstraße 44 / 58730 Fröndenberg, Deutschland zustande.

(5) Bei Annahme einer Bestellung über die Nutzungsrechte digitaler Güter kommt zusätzlich ein Softwarelizenzierungs-Vertrag zustande, dessen Bedingungen Sie jederzeit unter: www.decision-products.de/logmedia/lizenzbestimmungen einsehen können. Sie können diesen Vertrag mit Frist von 6 Wochen zum Vertragsende kündigen. Bleibt diese Kündigung aus, verlängert sich dieser Vertrag automatisch um den ursprünglich von Ihnen bestellten Nutzungszeitraum. Der Nutzungszeitraum der Software beginnt mit Eingang des Rechnungsendbetrages auf unserem Konto.

(6) Vor der Bestellung können die Vertragsdaten über die Druckfunktion des Browsers ausgedruckt oder elektronisch gesichert werden. Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen, insbesondere der Bestelldaten, der AGB und der Widerrufsbelehrung, erfolgt per E-Mail nach dem Auslösen der Bestellung durch Sie, zum Teil automatisiert. Wir speichern den Vertragstext nach Vertragsschluss nicht.

(7) Eingabefehler können mittels der üblichen Tastatur-, Maus- und Browser-Funktionen (z.B. »Zurück-Button« des Browsers) berichtigt werden. Sie können auch dadurch berichtigt werden, dass Sie den Bestellvorgang vorzeitig abbrechen, das Browserfenster schließen und den Vorgang wiederholen.

(8) Die Abwicklung der Bestellung und Übermittlung aller im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss erforderlichen Informationen erfolgt per E-Mail zum Teil automatisiert. Sie haben deshalb sicherzustellen, dass die von Ihnen bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse zutreffend ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und insbesondere nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

Der Verkauf von Waren bzw. Nutzungsrechten. Die konkret angebotenen Waren können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

Der Verkauf von Nutzungsrechten an digitalen Gütern, z.B. Software oder Mediendownloads. Die konkret angebotenen Nutzungsrechte an den entsprechenden digitalen Gütern können Sie unseren Artikelseiten entnehmen. Die Erbringung von Dienstleistungen. Die konkret angebotenen Dienstleistungen können Sie unseren Artikelseiten entnehmen.

(2) Die wesentlichen Merkmale der Ware, Nutzungsrechten an digitalen Gütern und Dienstleistungen finden sich in der Artikelbeschreibung.

(3) Für den Verkauf von Nutzungsrechten an digitalen Gütern gelten zusätzlich die auf der Website einsehbaren Lizenzvereinbarungen (www.logmedia.software/logmedia/lizenzbestimmungen/) sowie die aus der Produktbeschreibung ersichtlichen oder sich sonst aus den Umständen ergebenden Beschränkungen, insbesondere zu Hard- und/oder Softwareanforderungen an die Zielumgebung. Wenn nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, ist Vertragsgegenstand nur die private und gewerbliche Nutzung der Produkte ohne das Recht zur Weiterveräußerung oder Unterlizensierung.

§ 3 Preise, Versandkosten und Lieferung

(1) Die in den jeweiligen Angeboten angeführten Preise sowie die Versandkosten sind Gesamtpreise und beinhalten alle Preisbestandteile einschließlich aller anfallenden Steuern.

(2) Der jeweilige Kaufpreis ist vor der Lieferung des Produktes zu leisten (Vorkasse), es sei denn, wir bieten ausdrücklich den Kauf auf Rechnung an. Die Ihnen zur Verfügung stehenden Zahlungsarten sind unter einer entsprechend bezeichneten Schaltfläche im Online-Shop oder im jeweiligen Angebot ausgewiesen. Soweit bei den einzelnen Zahlungsarten nicht anders angegeben, sind die Zahlungsansprüche sofort zur Zahlung fällig.

(3) Zusätzlich zu den angegebenen Preisen können für die Lieferung von Produkten Versandkosten anfallen, sofern der jeweilige Artikel nicht als versandkostenfrei ausgewiesen ist. Die Versandkosten werden Ihnen auf den Angeboten, ggf. im Warenkorbsystem und auf der Bestellübersicht nochmals deutlich mitgeteilt.

(4) Alle angebotenen Produkte sind, sofern nicht in der Produktbeschreibung deutlich anders angegeben, sofort versandfertig (Lieferzeit: [ Platziere den Wert für default_delivery_time_text ] nach dem Eingang der Zahlung).

(5) Die Lieferung erfolgt weltweit.

§ 4 Zurückbehaltungsrecht, Eigentumsvorbehalt

(1) Ein Zurückbehaltungsrecht können Sie nur ausüben, soweit es sich um Forderungen aus demselben Vertragsverhältnis handelt.

(2) Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung des Kaufpreises unser Eigentum.

§ 5 Widerrufsrecht

Als Verbraucher haben Sie ein Widerrufsrecht. Dieses richtet sich nach unserer Widerrufsbelehrung.

§ 6 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§ 7 Gewährleistung

(1) Die Gewährleistung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

(2) Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf gelieferte Sachen 12 Monate.

(3) Als Verbraucher werden Sie gebeten, die Sache/die digitalen Güter oder die erbrachte Dienstleistung bei Vertragserfüllung umgehend auf Vollständigkeit, offensichtliche Mängel und Transportschäden zu überprüfen und uns sowie dem Spediteur Beanstandungen schnellstmöglich mitzuteilen. Kommen Sie dem nicht nach, hat dies natürlich keine Auswirkung auf Ihre gesetzlichen Gewährleistungsansprüche.

§ 8 Kontaktdaten und rechtliche Hinweise

Sollten Sie Fragen bezüglich unserer Webseite haben können Sie uns unter Kontakt erreichen:

www.logmedia.software/logmedia/kontakt

§ 9 Verfügbarkeit der Webseite

1. www.decision-products.de hat eine Verfügbarkeit von 24 Stunden am Tag. Es kann jedoch vorkommen, dass es aufgrund von Wartungen, die für das System erforderlich sind, zu Unterbrechung der Verfügbarkeit kommt. Unterbrechung der Verfügbarkeit können unter anderem aufgrund höherer Gewalt oder anderen von www.logmedia.software nicht zu vertretenden Ursachen, wie zum Beispiel Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit vorkommen.

2. LOGmedia weist darauf hin:

dass Es technisch unmöglich ist, die Webseite frei von Fehlern jedweder Art zur Verfügung zu stellen und dass LOGmedia deshalb keinerlei Verantwortung dafür übernimmt,

dass Fehler zur zeitweisen Abschaltung der Webseite führen können,

dass die Verfügbarkeit dieser Webseiten von außerhalb des Einflussbereichs von LOGmedia liegenden Bedingungen und Leistungen abhängig ist, wie zum Beispiel den Übertragungskapazitäten und Telefonverbindungen zwischen den einzelnen Beteiligten. In diesen Bereich fallende Störungen haben wir nicht zu verantworten.

§ 10 Diskussionsforen

Soweit LOGmedia zeitweise oder dauerhaft auf seinen Webseiten Diskussionsforen anbietet, wird von den Teilnehmern der Diskussionsforen erwartet, dass sie die üblichen Kommunikationsregeln wie gegenseitigen Respekt beachten. Besucher dürfen keine beleidigenden, eventuell herabwürdigenden, unflätigen, anstößigen, diffamierenden oder obszönen Materialien oder Materialien, die die geistigen Eigentumsrechte Dritter verletzen, verbreiten oder veröffentlichen.

§ 11 Elektronische Kommunikation

Wenn Sie einen Dienst von LOGmedia nutzen oder E-Mails, Textnachrichten oder andere Mitteilungen von ihrem Computer oder ihrem mobilen Gerät an uns senden, kommunizieren Sie mit uns elektronisch. Wir werden mit ihnen auf verschiedene Art und Weise elektronisch kommunizieren, zum Beispiel über E-Mail, Textnachrichten oder auch durch die Veröffentlichung elektronischer Nachrichten oder sonstiger Kommunikation auf unserer Webseite oder im Rahmen sonstiger Dienste von LOGmedia. Für vertraglichen Zwecke stimmen Sie zu, elektronische Kommunikation von uns zu erhalten und das alle Zustimmungen, Benachrichtigung, Veröffentlichung und andere Kommunikation, die wir Ihnen elektronisch mitteilen insofern keine Schriftform erfordern, es sei denn zwingend anzuwendende gesetzliche Vorschriften erfordern eine andere Form der Kommunikation.

§ 12 Urheberrecht und Datenbankrechte

(1) Der gesamte Inhalt, der in einem Dienst von LOGmedia enthalten oder durch ihn bereitgestellt wird, wie Text, Grafik, Logos, Button-Icons, Audio-Clips, digitale Downloads, Streamings, Bilder, Datensammlungen und/oder ähnliches, ist Eigentum von LOGmedia oder von Dritten, die Inhalte zuliefern oder auf der Webseite bereitstellen und ist durch deutsches Urheberrecht und Datenbankrecht geschützt.

(2) Auch der Gesamtbestand der Inhalte, der in einem Dienst von LOGmedia enthalten oder durch ihn bereitgestellt wird, ist ausschließliches Eigentum von LOGmedia und ist durch deutsches Urheberrecht und Datenbankrecht geschützt.

(3) Sie dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht Teile eines Dienstes von Decision Products systematisch extrahieren und/oder wiederverwenden. Insbesondere dürfen sie ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von LOGmedia kein Data Mining, keine Robots oder ähnliche Datensammel- und/oder Extraktionsprogramm einsetzen, um irgendwelche wesentliche Teile eines Dienstes von LOGmedia zur Wiederverwendung zu extrahieren (gleichgültig ob einmalig oder mehrfach). Sie dürfen ferner ohne die ausdrückliche schriftliche Zustimmung von Decision Products keine eigene Datenbank herstellen und/oder veröffentlichen, die wesentlichen Teile eines Dienstes von LOGmedia beinhaltet.

§ 13 Gewerbliche Schutzrechte

Patente und/oder andere gewerbliche Schutzrechte die von LOGmedia angemeldet sind auch auf alle Dienste und sonstige Produkte von www.logmedia.software anwendbar.

§ 14 Ihr Konto

(1) Der Zugang zu einigen (evtl. kostenpflichtigen) Diensten dieser Webseite, setzt die Erstellung eines Kontos voraus.

(2) Zur Erstellung eines Kontos wird Interessenten das Anmeldeformular auf der Webseite von LOGmedia bereitgestellt.

(3) Der Nutzer verpflichtet sich dazu, keine falschen Angaben zu seiner Person zu machen. Des weiteren verpflichtet er sich, seine Angaben regelmäßig zu kontrollieren, um die Richtigkeit dieser zu gewährleisten.

(4) Wenn Sie einen Dienst von LOGmedia nutzen, sind sie für die Sicherstellung der Vertraulichkeit ihres Kontos, Passworts und für die Beschränkung des Zugangs zu ihrem Computer und ihre mobilen Geräten verantwortlich. Soweit unter anwendbarem Recht zulässig, erklären Sie sich damit einverstanden, für alle Aktivitäten verantwortlich zu sein, die über ihr Konto oder Passwort vorgenommen werden. Die sollten alle erforderlichen Schritte unternehmen, um sicherzustellen, dass ihr Passwort geheim gehalten und sicher aufbewahrt und sie sollten uns unverzüglich informieren, wenn sie Anlass zur Sorge haben, dass ein Dritter Kenntnis von ihrem Passwort erlangt hat oder das Passwort unauthorisiert genutzt wird oder dies wahrscheinlich ist. Sie sind dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass Ihre Angaben an uns korrekt und vollständig sind und dass sie uns von jeglichen Änderungen hinsichtlich der von Ihnen gegebenen Informationen in Kenntnis setzen. Sie können einige Informationen, die sie uns gegeben haben, auf unserer Webseite einsehen und aktualisieren.

(5) Der Nutzer kann seine Benutzerdaten und sein Passwort nachträglich jederzeit ändern.

(6) Sie dürfen einen Dienst von www.logmedia.software nicht in einer Weise verwenden, die dazu geeignet ist, die Dienste oder den Zugang von www.decision-products.de zu unterbrechen, zu beschädigen oder in sonstiger Art zu beeinträchtigen.

(7) Des Weiteren dürfen Sie die Dienste von www.logmedia.software nicht für betrügerische Zwecke oder in Verbindung mit einer Straftat, rechtswidrigen Aktivitäten, Belästigung oder Unannehmlichkeiten verwenden.

(() Wir behalten uns das Recht vor, ihnen die Dienste auf der Webseite vorzuenthalten oder Mitgliedskonten zu schließen. Das gilt insbesondere für den Fall, dass sie gegen anwendbares Recht, vertragliche Vereinbarungen oder unsere Richtlinien und/oder Nutzungsbedingungen und/oder Lizenzvereinbarungen und/oder unsere Datenschutzrichtlinien verstoßen.

(9) Die Nutzer dieser Webseite können ihr Konto jederzeit löschen, in dem sie eine entsprechende Nachricht über das Kontaktformular abschicken. Das Konto des Nutzers wird unverzüglich gelöscht, sobald der Nutzer das Formular ausgefüllt und abgeschickt hat.

§ 15 Ansprüche aus Immaterialgüterrechten

www.logmedia.software respektiert die Immaterialgüterrechte Dritter. Wenn sie der Auffassung sind, dass ihre Immaterialgüterrechte in einer Art genutzt wurden, der Anlass zur Befürchtung einer Verletzung gibt, melden Sie bitte diese Rechtsverletzung an www.logmedia.software.

§ 16 Haftung

(1) Wir bemühen uns stets sicherzustellen, dass die Dienste von www.logmedia.software ohne Unterbrechung verfügbar und Übermittlungen fehlerfrei sind. Aufgrund der Beschaffenheit des Internets kann dies jedoch nicht garantiert werden. Auch ihr Zugriff auf die Dienste von www.decision-products.de kann gelegentlich unterbrochen oder beschränkt sein, um Instandsetzungen, Wartungen oder die Einführung neuer Einrichtungen zu ermöglichen. Wir versuchen die Häufigkeit und Dauer jeder dieser vorübergehenden Unterbrechungen oder Beschränkungen zu begrenzen.

(2) Ausgenommen dies ist gesetzlich verboten, ist LOGmedia Ihnen gegenüber in keinem Fall haftbar für indirekte, mittelbare, beispielhafte Schäden, Neben- und Folgeschäden und andere Schadensfolgen, einschließlich Gewinneinbußen, und zwar auch dann, wenn LOGmedia auf die Möglichkeit solcher Schäden hingewiesen wurde.

Wenn ungeachtet der anderen Bestimmungen in diesen Nutzungsbedingungen festgestellt wird, dass Decision Products Ihnen gegenüber für jegliche Schäden oder Verluste haftbar ist, die aus Ihrer Nutzung der Website oder Inhalte resultieren oder damit in Verbindung stehen, übersteigt die Haftung von LOGmedia in keinem Fall (1) die Höhe der Gesamtsumme eines Abonnements oder einer ähnlichen Gebühr für jegliche Services oder Funktionen der Website in den sechs Monaten vor dem Datum, an dem die Klage gegen LOGmedia ursprünglich eingereicht wurde (aber nicht eingeschlossen den Kaufpreis für jegliche LOGmedia Hardware oder Softwareprodukte) oder (2) 50,00 Euro. Einige Rechtsordnungen lassen einen derartigen Haftungsausschluss nicht zu, sodass die obige Einschränkung möglicherweise nicht für Sie gilt.

§ 17 Schadloshaltung

(1) Sie erklären sich einverstanden, LOGmedia, seine Vertreter, Rechtsvorgänger, Rechtsnachfolger, Mitarbeiter, Auftragnehmer, Schwester- und Tochterunternehmen schadlos zu halten gegenüber jeglichen Forderungen, Verlusten, Schulden, Klagen oder Ausgaben (einschließlich Anwaltskosten), die von einem Dritten aufgrund oder in Verbindung mit Ihrer Nutzung der Website vorgebracht werden.

(2) Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht. Jede vom deutschen Urheber- und Leistungsschutzrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des Anbieters oder jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt.

(3) Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit schriftlicher Erlaubnis zulässig.

§ 18 Links zu anderen Webseiten

(1) Für die Links, die nicht von www.logmedia.software betrieben werden und sich auf deren Webseite befinden, haben wir keinerlei Möglichkeit, den Inhalt dieser Webseite zu kontrollieren , da diese völlig unabhängig von uns ist.

(2) Aus diesem Grund übernehmen wir keinerlei Verantwortung für die Inhalte dieser Webseiten und die Folgen ihrer Verwendung durch die Benutzer dieser. Das Aufrufen aller über Links erreichbaren Webseiten geschieht auf eigene Gefahr. Es erfolgt kein gesonderter Hinweis, wenn Benutzer die Webseite verlassen. Wir bitten Sie aber, uns umgehend auf rechtswidrige und zweifelhafte Inhalte der verlinkten Website aufmerksam zu machen.

(3) Andere Webseiten verfügen möglicherweise über einen Link zu den Webseiten von Decision Products. Ein solcher Link erfordert unsere vorherige Zustimmung.

§ 19 Datenschutz

Es kann vorkommen, dass Daten und Informationen der Besucher und Nutzer (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite, o.ä. …) über den Zugriff auf dem Server gespeichert werden. Wir weisen darauf hin, dass – ohne Einwilligung – keine personenbezogenen (z.B. Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) Daten gespeichert werden. Bitte entnehmen Sie hier unsere Bestimmungen zum Datenschutz:

www.logmedia.software/logmedia/datenschutz/

§ 20 Einkäufe; weitere Bedingungen

(1) Es gelten möglicherweise zusätzliche Bedingungen für Einkäufe von Waren oder Dienstleistungen und für spezielle Teile oder Merkmale der Website, einschließlich Wettbewerbe, Werbeaktionen oder ähnliche Merkmale, die hiermit zum Gegenstand dieser Nutzungsbedingungen gemacht werden. Sie erklären sich einverstanden, solche zusätzlichen Bedingungen einzuhalten, einschließlich, dass Sie, wo zutreffend, das entsprechend gesetzlich vorgeschriebene Alter für die Inanspruchnahme einer Dienstleistung oder Funktion haben. Bei Unstimmigkeiten zwischen diesen Nutzungsbedingungen und den Bedingungen, die für einen bestimmten Teil der Website bereitgestellt wurden oder gelten oder für jegliche Services, die auf oder über die Website angeboten werden, gelten letztere für Ihre Nutzung des betreffenden Teils der Website oder des betreffenden Services.

(2) Sofern vorhanden unterliegen die Verpflichtungen von LOGmedia hinsichtlich seiner Produkte und Services ausschließlich den entsprechenden Verträgen, mit denen sie bereitgestellt werden, und keine Aussage auf dieser Website darf als Änderung solcher Verträge ausgelegt werden. Decision Products kann sämtliche auf der Website angebotenen Produkte oder Services oder die geltenden Preise für sämtliche Produkte oder Services jederzeit ohne Vorankündigung ändern. Die auf der Website zu Produkten und Services bereitgestellten Materialien können veraltet sein, und LOGmedia ist nicht verpflichtet, die Materialien in Bezug auf solche Produkte und Services auf der Website zu aktualisieren.

§ 21 Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen 

Wir behalten uns das Recht vor, Änderungen an Diensten von www.logmedia.software  Regelwerken, Bedingungen einschließlich dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen jederzeit vorzunehmen. Sie unterliegen den allgemeinen Geschäftsbedingungen, Vertragsbedingungen und Nutzungsbedingungen die zu dem Zeitpunkt in Kraft sind, an dem sie die Dienste von www.logmedia.software nutzen. Falls eine dieser Bedingungen für unwirksam, nichtig oder aus irgend einem Grunde für undurchsetzbar gehalten wird, gilt diese Regelung als abtrennbar und beeinflusst die Gültigkeit und Durchsetzbarkeit alle verbleibenden Regelungen nicht.

§ 22 Kein Verzicht

Wenn Sie diese Nutzungsbedingungen verletzen und wir unternehmen hier gegen nichts, sind wir weiterhin zu jeder anderen Gelegenheit berechtigt, von unseren Rechten in denen sie diese Nutzungsbedingungen verletzen, Gebrauch zu machen.

§ 23 Schlussbestimmungen

(1) Die Sprache dieser Nutzungsbedingungen ist deutsch.

(2) Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem Recht und den Gesetzen des Deutschen Staates. Bei Verbrauchern gilt diese Rechtswahl nur, soweit hierdurch der durch zwingende Bestimmungen des Rechts des Staates des gewöhnlichen Aufenthaltes des Verbrauchers gewährte Schutz nicht entzogen wird (Günstigkeitsprinzip).

(3) Die Bestimmungen des UN-Kaufrechts finden ausdrücklich keine Anwendung.

(4) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus.

(5) Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags sind schriftlich niederzulegen und von LOGMEDIA zu unterzeichnen.

LOGmedia

ist bereit, an Streitbeilegungsverfahren bei der

Allgemeine Verbraucherschlichtungsstelle des Zentrums für Schlichtung e. V. / Straßburger Str. 8 / 77694 Kehl / Deutschland / mail@verbraucher-schlichter.de / www.verbraucher-schlichter.de

Tel.: +49 7851 79579 40 teilzunehmen.

Die Europäische Kommission stellt darüber hinaus eine Plattform zur Online-Streitbeilegung bereit, die Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ finden. 

 

Für die Nutzung von LOGmedia-Software gelten folgende

LOGMEDIA SOFTWARELIZENZBESTIMMUNGEN

BITTE LESEN SIE (nachstehend auch „LIZENZNEHMER“ genannt) DIESE SOFTWARELIZENZBESTIMMUNGEN („LIZENZ“) SORGFÄLTIG DURCH, BEVOR SIE DIE LOGMEDIA-SOFTWARE IN BETRIEB NEHMEN. DADURCH, DASS SIE LOGMEDIA-SOFTWARE VERWENDEN, ERKLÄREN SIE IHR EINVERSTÄNDNIS MIT DEN NACHSTEHENDEN LIZENZBESTIMMUNGEN UND STIMMEN DIESEN AUSDRÜCKLICH ZU. BITTE INSTALLIEREN UND/ODER VERWENDEN SIE LOGMEDIA-SOFTWARE NICHT, WENN SIE MIT DEN NACHSTEHENDEN LIZENZBESTIMMUNGEN NICHT EINVERSTANDEN SIND.

WICHTIGER HINWEIS: Bis zu dem Maße, in dem LOGmedia-Software zur Reproduktion, Änderung, Veröffentlichung oder Verteilung von Materialien verwendet werden kann, erteilt Ihnen der Lizenzgeber hiermit lediglich das Recht zur Reproduktion, Änderung, Veröffentlichung und Verteilung von Materialien, (i) die nicht durch Urheberrechte geschützt sind, (ii) für die Sie selbst das Urheberrecht besitzen oder (iii) zu deren Reproduktion, Änderung, Veröffentlichung oder Verteilung Sie bevollmächtigt oder rechtlich autorisiert sind. Wenn Sie sich über Ihr Recht zum Kopieren, Ändern, Veröffentlichen oder Verteilen von Materialien jeglicher Art nicht im Klaren sind, wenden Sie sich bitte an Ihren Rechtsbeistand.

1. Allgemeines

A. LOGMEDIA-Software, jegliche Drittanbietersoftware, Inhalte, Dokumentation, Benutzeroberflächen, Schriften und jegliche zu dieser Lizenz gehörigen Daten (gemeinsam „LOGmedia-Software“), unabhängig davon, ob diese auf einer CD/DVD, einem ROM, einem anderen Speichermedium oder online oder in anderer Form gespeichert ist, wird LIZENZNEHMER vom LOGMEDIA INSTITUT FÜR DIGITALE BILDUNG (nachfolgend LOGMEDIA genannt) für die Nutzung im Rahmen dieser Lizenz lizenziert, nicht verkauft. LOGMEDIA und/oder die Lizenzgeber von LOGMEDIA sind und bleiben Eigentümer von LOGMEDIA-Software und/oder LOGMEDIA-Softwarekomponenten, der LOGMEDIA gehörenden Urheberrechte, Leistungsschutzrechte, gewerblichen Schutzrechte, Stoffrechte, Merchandisingrechte, Verfilmungsrechte, Aufführungsrechte und weiterer Rechte und behalten sich alle Rechte vor, die Ihnen nicht ausdrücklich erteilt wurden oder werden. LIZENZNEHMER erwirbt nicht das Eigentum an LOGmedia-Software, sondern lediglich die Berechtigung zur Nutzung der Software im vertraglich festgelegten Rahmen. Der Lizenzgeber behält sich alle in diesem Vertrag nicht ausdrücklich übertragenen Rechte vor.

B. LOGMEDIA kann nach eigenem Ermessen künftige Upgrades oder Aktualisierungen der LOGMEDIA-Software bereitstellen. LOGMEDIA wird LIZENZNEHMER solche Upgrades und Aktualisierungen, die LOGMEDIA möglicherweise freigibt, bis zum, aber nicht einschließlich des nächsten wichtigen Release von LOGMEDIA-Software kostenlos bereitstellen. Hinsichtlich LOGMEDIA-Software gilt Folgendes: Wenn LIZENZNEHMER z.B. ursprünglich eine Lizenz für Version 1.0 der LOGMEDIA-Software gekauft hat, kann LOGMEDIA LIZENZNEHMER kostenlos alle Software-Upgrades oder -aktualisierungen, die LOGMEDIA möglicherweise freigibt (z. B. Version 1.1 oder 1.2) bis zu, aber nicht einschließlich Version 2.0 von LOGMEDIA-Software bereitstellen. Nach dem nächsten wichtigen Release der LOGMEDIA-Software stellt LOGMEDIA nach eigenem Ermessen möglicherweise weiterhin kleinere Aktualisierungen und Verbesserungen von LOGMEDIA-Software bereit. Die Bestimmungen dieser Lizenz gelten für jegliche von LOGMEDIA bereitgestellten Softwareaktualisierungen oder Upgrades, die das Original LOGMEDIA-Softwareprodukt ersetzen und/oder ergänzen, es sei denn, eine solche Aktualisierung oder ein solches Upgrade umfasst eine separate Lizenz. In diesem Fall haben die Bestimmungen dieser separaten Lizenz Gültigkeit.

C. Das Eigentums- und Urheberrecht an den Inhalten, die über die LOGMEDIA-Software angezeigt werden bzw. auf die über die LOGMEDIA-Software zugegriffen wird, liegt bei den jeweiligen Eigentümern dieser Inhalte. Solche Inhalte sind möglicherweise durch Urheberrechte oder andere Rechte und Verträge hinsichtlich des geistigen Eigentums geschützt und können den Nutzungsbestimmungen des Dritten unterliegen, der diese Inhalte bereitstellt. Vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen in dieser Lizenz gewährt LIZENZNEHMER diese Lizenz keinerlei Rechte zur Nutzung solcher Inhalte und umfasst keine Garantie, dass diese Inhalte weiterhin für LIZENZNEHMER verfügbar sein werden.

2. Nutzung und Beschränkungen

BEDINGUNGEN DER TEST- bzw. PROBELIZENZ

LOGMEDIA kann LIZENZNEHMER in Übereinstimmung mit den in dieser Vereinbarung festgelegten Bedingungen kostenlos eine nicht-exklusive, nicht-übertragbare Lizenz zur Nutzung der LOGMEDIA-Software für eine zeitlich und/oder funktionell begrenzte Evaluierung gewähren. LIZENZNEHMER verpflichtet sich, LOGMEDIA-Software nicht auf Dritte zu übertragen bzw. an diese abzutreten, zu vermieten, in Unterlizenz zu vergeben oder zu verleihen, sofern dies in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich vorgesehen ist, und erklärt sich damit einverstanden, dass jeder diesbezügliche Versuch als Verletzung dieser Vereinbarung und der Rechte von LOGMEDIA anzusehen ist, die die Lizenz null und nichtig macht.

A1 Gemäß der Testrichtlinie, die nach der Aktivierung von LOGMEDIA-Software im Rahmen eines der LOGMEDIA-Sonderangebote in Kraft tritt, ist LOGMEDIA-Software für die Anzahl der Tage, die gemäß den Bestimmungen des Sonderangebots festgelegt ist, voll funktionsfähig, wobei ab dem Tag gerechnet wird, an dem das Programm das erste Mal ausgeführt wird. Nach Ablauf dieser Frist werden die Funktionen dieser LOGMEDIA-Software automatisch vollständig oder teilweise deaktiviert, oder es wird LIZENZNEHMER ein Sonderpreis angeboten. Wenn LIZENZNEHMER LOGMEDIA-Software nach Ablauf der Evaluierungsfrist nutzen möchte, muss LIZENZNEHMER eine kommerzielle Lizenz erwerben oder den im Rahmen eines Sonderangebots angebotenen ermäßigten Kaufpreis in Anspruch nehmen. Weitere Informationen zu dem Sonderangebot kann LIZENZNEHMER einer durch LOGMEDIA eventuell geschalteten Sonderangebot-Webseiten entnehmen.

A2 LOGMEDIA kann LIZENZNEHMER die Möglichkeit der Evaluierung der Software einräumen, indem es LIZENZNEHMER eine kostenfreie Teilbehebung bereitstellt, die LIZENZNEHMER die einmalige funktionell begrenzte Nutzung von LOGMEDIA-Software erlaubt. Um LOGMEDIA-Software weiter nutzen zu können, ist der Erwerb einer nicht-exklusiven und nicht-übertragbaren Lizenz erforderlich.

B BEDINGUNGEN DER KOMMERZIELLEN LIZENZ

LOGMEDIA gewährt LIZENZNEHMER eine nicht-exklusive Lizenz zur Nutzung von LOGMEDIA-Software ausschließlich im Einklang mit den in dieser Vereinbarung festgelegten Bedingungen. LIZENZNEHMER verpflichtet sich, LOGMEDIA-Software nicht auf Dritte zu übertragen bzw. an diese abzutreten, zu vermieten, in Unterlizenz zu vergeben oder zu verleihen, sofern dies in dieser Vereinbarung nicht ausdrücklich vorgesehen ist, und erklärt sich damit einverstanden, dass jeder diesbezügliche Versuch als Verletzung dieser Vereinbarung und der Rechte von LOGMEDIA anzusehen ist, die die Lizenz null und nichtig macht.

B1 ONLINE-AKTIVIERUNG

Für die Nutzung von LOGMEDIA-Software gemäß den Bedingungen der kommerziellen Lizenz ist eine Online-Aktivierung erforderlich. LOGMEDIA kann nach eigenem Ermessen die technischen Bedingungen ändern, unter denen nicht aktivierte Kopien von LOGMEDIA-Software ihre Funktion einstellen.

Bei der Online-Aktivierung muss LIZENZNEHMER personenbezogene Daten eingeben. Für die Aktivierung der Kopie von LIZENZNEHMER von LOGMEDIA-Software benötigt LIZENZNEHMER eine funktionsfähige Internetverbindung. Die lizenzierte Nutzung von LOGMEDIA-Software ist jeweils an den Computer gebunden, den LIZENZNEHMER für die Aktivierung verwendet hat. Nach Austausch der Hauptplatine oder nach anderen Änderungen der Hardware-Konfiguration dieses Computers muss LIZENZNEHMER die Kopie von LOGMEDIA-Software unter Umständen erneut aktivieren. Um die erneute Aktivierung abzuschließen, muss sich LIZENZNEHMER gegebenenfalls an LOGMEDIA wenden.

Vorbehaltlich anders lautender Bestimmungen in dieser Lizenz: (i) darf nur jeweils ein Benutzer die LOGMEDIA-Software verwenden und (ii) ist es Ihnen untersagt, die LOGMEDIA-Software über ein Netzwerk bereitzustellen, in dem sie von mehr als einem Computer gleichzeitig ausgeführt oder verwendet werden kann. Es ist Ihnen nicht gestattet, die LOGMEDIA-Software zu vermieten, zu verleasen, zu verleihen, zu verkaufen, zu übertragen, neu zu verteilen oder Unterlizenzen für die LOGMEDIA-Software zu vergeben.

Sie können Ihre Lizenz über Ihr LOGMEDIA-Konto von einem Ihrer Computer auf einen anderen Computer übertragen. Sie können LOGMEDIA-Software zeitgleich nur auf einem Computer verwenden. LOGMEDIA kann nach eigenem Ermessen festlegen, welche Anzahl von Computern als angemessen gilt und diese Anzahl ggf. auch ändern. Diese Lizenz erlaubt nicht die Nutzung von LOGMEDIA-Software auf mehreren Computern durch mehrere Benutzer.

B2 ÜBERTRAGUNG

Das Recht auf Übertragung der aktivierten Kopie der LOGMEDIA-Software auf einen anderen Computer ist personengebunden. Für die Übertragung der aktivierten Kopie der LOGMEDIA-Software auf einen anderen Computer muss LIZENZNEHMER sich unter Umständen an LOGMEDIA wenden. LIZENZNEHMER kann die Lizenzrechte an LOGMEDIA-Software nur einmalig und dann dauerhaft auf eine andere natürliche oder juristische Person übertragen, vorausgesetzt, dass LIZENZNEHMER die LOGMEDIA-Software vollständig übertragen, keine Kopie von der LOGMEDIA-Software oder Teilen der Software für sich selbst behalten und dass der Empfänger die Bedingungen dieser Vereinbarung zur Kenntnis nimmt und sich mit diesen einverstanden erklärt. Wenn LIZENZNEHMER die Lizenz bereits aktiviert und erst dann übertragen hat, muss LIZENZNEHMER sich unter Umständen an LOGMEDIA wenden, um die Übertragung abschließen zu können.

Eine Lizenz berechtigt LIZENZNEHMER zeitlich beschränkt:

(i) Zum Herunterladen, Installieren, Nutzen und Ausführen einer (1) Kopie der LOGMEDIA-Software für die persönliche und nicht kommerzielle Nutzung; und

(ii) Wenn Sie ein kommerzielles Unternehmen oder eine Bildungseinrichtung sind, zum Herunterladen, Installieren, Nutzen und Ausführen einer (1) Kopie der LOGMEDIA-Software durch eine Einzelperson auf einem Computer, dessen Eigentümer LIZENZNEHMER ist oder der Kontrolle von LIZENZNEHMER unterliegt.

B. Beispielinhalte

LOGMEDIA-Software kann Beispielinhalte enthalten, einschließlich ohne Einschränkung Illustrationen, Audiodateien, Audioloops, integrierte Tondateien, Grafiken, Bilder, Impulsantworten, Fotos, Samples, Soundsets, Toneinstellungen, Videodateien oder ähnliche Materialien. Diese Beispielinhalte sind Eigentum von LOGMEDIA und/oder seinen Lizenzgebern und durch anwendbare Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums und durch sonstige Gesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht, geschützt. Es ist LIZENZNEHMER nicht gestattet, einzelne Beispielinhalte kommerziell oder anderweitig auf eigenständiger Basis zu verteilen oder solche Beispielinhalte ganz oder teilweise als Audiosamples, Cliparts, Musikbetten, Tondateien, Tonbibliotheken, animiertes oder ähnliches Material neu zu verpacken.

C. Volumenlizenz oder Maintenance-Lizenz

Wenn LIZENZNEHMER LOGMEDIA-Software im Rahmen eines LOGMEDIA Programms für Volumenlizenzen oder Maintenance-Lizenzen erworben hat, legen die Kauf-Bestimmungen der Volumenlizenz bzw. Maintenance-Lizenz die Anzahl der Kopien der LOGMEDIA-Software fest, die LIZENZNEHMER herunterladen, installieren, verwenden und auf Computern, deren Eigentümer LIZENZNEHMER ist bzw. die der Kontrolle von LIZENZNEHMER unterliegen, ausführen darf. Soweit nicht schriftlich mit LOGMEDIA anderweitig vereinbart, gelten alle Kauf-Bestimmungen dieser Lizenzen für die Nutzung der LOGMEDIA-Software durch LIZENZNEHMER, die mit einer Volumenlizenz bzw. Maintenance-Lizenz erworben wurden.

D. Systemvoraussetzungen

LOGMEDIA-Software wird nur auf Hardware und Betriebssystemsoftware, die die von LOGMEDIA angegebenen Systemvoraussetzungen erfüllt, unterstützt.

E. Kein Zurückentwickeln

Es ist LIZENZNEHMER nicht gestattet und LIZENZNEHMER verpflichtet sich, es zu unterlassen und es anderen nicht zu gestatten, LOGMEDIA-Software oder jegliche von LOGMEDIA-Software bereitgestellten Dienste oder Teile davon zu kopieren, zu dekompilieren, zurückzuentwickeln, zu disassemblieren, zu entschlüsseln, zu modifizieren, Versuche zur Ableitung des Quellcodes zu unternehmen oder abgeleitete Werke von LOGMEDIA-Software oder jeglicher in der LOGMEDIA-Software enthaltener Dienste oder Teilen davon zu erstellen.

F. Einhaltung von Gesetzen.

LIZENZNEHMER erklärt sich einverstanden, LOGMEDIA-Software und die Dienste (wie in Absatz 4 definiert) in Übereinstimmung mit allen anwendbaren Gesetzen zu verwenden, einschließlich lokalen Gesetzen des Landes oder der Region, in dem bzw. der LIZENZNEHMER wohnhaft ist oder in dem bzw. der LIZENZNEHMER die LOGMEDIA-Software und Dienste lädt oder verwendet.

G. Software von Drittanbietern

LOGMEDIA stellt möglicherweise den Zugriff auf bestimmte Software oder Dienste von Drittanbietern aus Gefälligkeit bereit. In dem Maße, in dem LOGMEDIA-Software solche Drittanbietersoftware oder -dienste enthält oder Zugriff darauf bereitstellt, besteht für LOGMEDIA keine ausdrückliche oder implizierte Verpflichtung, technischen oder sonstigen Support für solche Software oder Dienste bereitzustellen. Wenden Sie sich bitte direkt an den entsprechenden Softwareanbieter, Softwarehersteller oder Dienstanbieter, um technischen Support und Kundendienst für seine Software, Dienste und/oder Produkte zu erhalten.

3. Einwilligung zur Verwendung von Computer-Diagnose- und -Nutzungsdaten. Wenn LIZENZNEHMER sich für die Sammlung von Computer-Diagnose- und -Nutzungsdaten entscheidet, erklärt LIZENZNEHMER sein Einverständnis damit, dass LOGMEDIA, seine Tochtergesellschaften und Auftragnehmer Diagnosedaten sowie technische, nutzungsrelevante und zugehörige Informationen, einschließlich insbesondere Informationen über den Computer von LIZENZNEHMER, seine Systemsoftware und Softwareprogramme sowie eine Peripheriegeräte sammeln, verwalten, verarbeiten und verwenden dürfen. Diese Informationen werden regelmäßig gesammelt, um die Bereitstellung von Softwareaktualisierungen, Produktsupport und anderen Diensten für LIZENZNEHMER (sofern vorhanden) in Verbindung mit der LOGMEDIA-Software zu vereinfachen und um die Einhaltung der Bestimmungen dieses Lizenzvertrags zu überprüfen. LOGMEDIA ist berechtigt, diese Informationen zu verwenden, um LOGMEDIA-Produkte und Dienste zur Verfügung zu stellen und zu verbessern, vorausgesetzt, diese Informationen werden in einer Form gesammelt, die keinerlei Rückschlüsse auf die Person des LIZENZNEHMERS zulässt (es sei denn, diese werden zur Verwaltung und Überprüfung der Einhaltung des Lizenzvertrages benötigt). Damit Partner und Fremdentwickler von LOGMEDIA die Möglichkeit erhalten, ihre für die Nutzung mit LOGMEDIA Produkten ausgelegte(n) Software, Hardware und Dienste zu optimieren, stellt LOGMEDIA solchen Partnern oder Fremdentwicklern möglicherweise einen Teil seiner Diagnoseinformationen bereit, der für die Software, Hardware und/oder Dienste dieses Partners oder Entwicklers relevant ist, vorausgesetzt, diese Informationen werden in einer Form verwendet, die keinerlei Rückschlüsse auf die Person des LIZENZNEHMERS zulässt.

LOGmedia hat zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf durch LIZENZNEHMER mittels LOGmedia-Software erhobene Personen- oder Erhebungs- oder Diagnostikdaten.

B. Datenschutz

Ihre Informationen werden jederzeit gemäß der LOGMEDIA Datenschutzrichtlinie behandelt, die durch Verweis in diese Lizenz integriert wird und unter folgender Adresse verfügbar ist: https://www.decision-products.de/logmedia/datenschutz

4. Dienste und Materialien von Drittanbietern

A. Die Nutzung der LOGMEDIA-Software benötigt Zugang zum Internet.

B. LIZENZNEHMER ist bekannt, dass er bei der Nutzung von Diensten Dritter möglicherweise mit Inhalten konfrontiert wird, die beleidigend, vulgär oder unmoralisch sind, wobei gegebenenfalls darauf hingewiesen werden kann, dass die Inhalte anstößige Sprache enthalten. LIZENZNEHMER erklärt sich damit einverstanden, diese Dienste auf eigene Verantwortung zu nutzen und dass LOGMEDIA LIZENZNEHMER gegenüber nicht für Inhalte haftet, die als beleidigend, vulgär oder unmoralisch angesehen werden können.

C. Bestimmte Dienste können Inhalte, Daten, Informationen, Programme oder Materialien von Drittanbietern („Drittanbietermaterialien”) anzeigen, enthalten oder zur Verfügung stellen oder Links zu bestimmten Websites von Drittanbietern bereitstellen. Indem LIZENZNEHMER diese Dienste verwendet, bestätigt er und erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass LOGMEDIA nicht verantwortlich ist für die Prüfung oder Bewertung der Inhalte, Genauigkeit, Vollständigkeit, Aktualität, Gültigkeit, Urheberrechtskonformität, Legalität, Integrität, Qualität oder sonstiger Aspekte solcher Materialien oder Websites von Drittanbietern. LOGMEDIA, seine Mitarbeiter und Partner gewähren oder bestätigen und übernehmen und tragen keinerlei Haftung oder Verantwortung LIZENZNEHMER oder Dritten gegenüber für jegliche Drittanbieterdienste, Drittanbietermaterialien oder -websites oder für sonstige Materialien, Produkte oder Dienste von Drittanbietern. Drittanbietermaterialien und Links zu anderen Websites werden LIZENZNEHMER nur aus Gefälligkeit bereitgestellt.

D. Soweit LIZENZNEHMER durch Nutzung der Dienste jegliche Inhalte hochlädt, erklärt er, dass er Inhaber aller Rechte an solchen Inhalten ist oder dass er über die Berechtigung verfügt oder anderweitig durch Gesetze autorisiert ist, diese Inhalte hochzuladen, und dass diese Inhalte nicht gegen Servicebedingungen verstoßen, die für die Dienste anwendbar sind. LIZENZNEHMER erkennt an, dass die Dienste proprietäre Inhalte, Informationen und Materialien enthalten, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Beispielinhalte jeglicher Art, deren Eigentümer LOGMEDIA , der Inhaber der Website und/oder seine Lizenzgeber ist/sind, und die durch anwendbare Gesetze zum Schutz des geistigen Eigentums oder durch sonstige Gesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf das Urheberrecht, geschützt sind. LIZENZNEHMER verpflichtet sich, diese proprietären Inhalte, Informationen oder Materialien nicht zu anderen Zwecken als zur zulässigen Nutzung der Dienste oder nicht auf eine Weise zu verwenden, die die Bestimmungen dieser Lizenz verletzt oder gegen die Urheberrechte von Drittanbietern oder von LOGMEDIA verstößt. Die Dienste oder Teile davon dürfen, gleich in welcher Form, nicht vervielfältigt werden. LIZENZNEHMER verpflichtet sich, es zu unterlassen, die Dienste in jeglicher Weise zu modifizieren, zu vermieten, zu verleasen, zu verleihen, zu verkaufen, zu verteilen oder abgeleitete Werke der Dienste zu erstellen. Ferner verpflichtet LIZENZNEHMER sich, diese Dienste nicht zu missbrauchen, einschließlich insbesondere durch Nutzung der Dienste für die Übertragung von Computerviren, Würmern, trojanischen Pferden oder anderer Malware oder durch das Eindringen in Netzwerke oder die Belastung von Netzwerkkapazität. LIZENZNEHMER erklärt sich damit einverstanden, die Dienste nicht zu verwenden, um die Rechte Dritter zu beeinträchtigen, zu missbrauchen, zu stören, zu bedrohen, zu diffamieren oder anderweitig zu verletzen oder gegen sie zu verstoßen. LOGMEDIA übernimmt die Verantwortung weder für eine solche Nutzung seitens des LIZENZNEHMERs noch für jegliche beeinträchtigenden, bedrohenden, diffamierenden, verletzenden, verstoßenden oder widerrechtlichen Nachrichten oder Übertragungen, die LIZENZNEHMER möglicherweise infolge der Nutzung der Dienste erhält.

E. Darüber hinaus stehen Dienste und Drittanbietermaterialien, auf die über LOGMEDIA-Software zugegriffen wird, die mit LOGMEDIA-Software verknüpft sind oder mit LOGMEDIA-Software wiedergegeben oder angezeigt werden, nicht in allen Sprachen oder in allen Ländern zur Verfügung. LOGMEDIA übernimmt keine Gewähr dafür, dass solche Dienste und Drittanbietermaterialien geeignet oder für die Nutzung an einem bestimmten Ort verfügbar sind. Für den Fall, dass LIZENZNEHMER sich entscheidet, auf solche Dienste oder Drittanbietermaterialien zuzugreifen, erfolgt dieser Zugriff auf eigene Initiative von LIZENZNEHMER und LIZENZNEHMER trägt die Verantwortung für die Einhaltung jeglicher anwendbarer Gesetze, einschließlich, aber nicht beschränkt auf anwendbare lokale Gesetze. LOGMEDIA und seine Lizenzgeber behalten sich das Recht vor, sämtliche Dienste jederzeit ohne Vorankündigung zu ändern, vorübergehend einzustellen, zu entfernen oder den Zugang zu bestimmten Diensten zu deaktivieren. LOGMEDIA übernimmt in keinem Fall die Haftung für das Einstellen jeglicher Dienste oder die Deaktivierung des Zugangs zu solchen Diensten. LOGMEDIA ist berechtigt, jederzeit ohne vorherige Mitteilung sowie unter Ausschluss der Haftung die Nutzung von oder den Zugang zu bestimmten Diensten zu beschränken.

5. Laufzeit

Dieser Lizenzvertrag hat bis zu seiner Beendigung Gültigkeit. Ihre Rechte im Rahmen dieses Lizenzvertrags enden automatisch ohne Mitteilung seitens LOGMEDIA oder verlieren ihre Gültigkeit, wenn Sie gegen eine oder mehrere Bestimmungen dieses Lizenzvertrags verstoßen. Bei Beendigung eines Lizenzvertrags über LOGMEDIA-Software ist LIZENZNEHMER verpflichtet, die Nutzung der LOGMEDIA-Software einzustellen und alle in seinem Besitz befindlichen Kopien der LOGMEDIA-Software oder von Teilen derselben zu vernichten. Die Absätze 3, 4, 5, 6, 7, 8, 10 und 11 dieser Lizenzbestimmungen behalten über die Beendigung des Lizenzvertrags hinaus Gültigkeit.

6. Gewährleistungsverzicht

A. Wenn LIZENZNEHMER LOGMEDIA-Software für private Zwecke verwendet (Verbraucher, der LOGMEDIA-Software außerhalb seiner Branche, seines Unternehmens oder seines Berufs einsetzt), haben Sie möglicherweise in dem Land, in dem Sie wohnhaft sind, gesetzmäßige Rechte, die verhindern, dass die folgenden Einschränkungen für Sie gelten, und im Falle einer solchen Verhinderung haben diese für Sie keine Gültigkeit. Wenn Sie mehr über Ihre Rechte als Verbraucher erfahren möchten, wenden Sie sich bitte an eine lokale Beratungsstelle für Verbraucher.

B. LIZNENZNEHMER BESTÄTIGT UND ERKLÄRT SICH AUSDRÜCKLICH DAMIT EINVERSTANDEN, DASS BIS ZU DEM DURCH GELTENDE GESETZE ZULÄSSIGEN AUSMASS DIE VERWENDUNG VON LOGMEDIA-SOFTWARE UND JEGLICHER VON LOGMEDIA-SOFTWARE AUSGEFÜHRTEN DIENSTE ODER JEGLICHER DIENSTE, AUF DIE MIT DER LOGMEDIA-SOFTWARE ZUGEGRIFFEN WIRD, AUF IHR EIGENES RISIKO ERFOLGT UND DASS SIE DAS GESAMTE RISIKO IM HINBLICK AUF ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, LEISTUNG, GENAUIGKEIT UND AUFWAND TRAGEN.

C. VORBEHALTLICH DES DURCH DAS ANWENDBARE RECHT MAXIMAL ZULÄSSIGEN UMFANGS WIRD LOGMEDIA-SOFTWARE UND DEREN DIENSTE OHNE MÄNGELGEWÄHR UND NACH VERFÜGBARKEIT MIT ALLEN FEHLERN UND OHNE GEWÄHRLEISTUNG JEGLICHER ART AUSGELIEFERT. LOGMEDIA UND DIE LOGMEDIA-LIZENZGEBER (GEMEINSAM ALS „LOGMEDIA“ BEZEICHNET) LEHNEN HIERMIT ALLE GEWÄHRLEISTUNGEN UND BEDINGUNGEN HINSICHTLICH DER LOGMEDIA-SOFTWARE UND DIENSTE AB, UND ZWAR SOWOHL AUSDRÜCKLICHE, IMPLIZITE ALS AUCH GESETZLICH FESTGELEGTE GEWÄHRLEISTUNGEN, EINSCHLIESSLICH INSBESONDERE DER IMPLIZITEN GEWÄHRLEISTUNGEN UND/ODER BEDINGUNGEN DER MARKTFÄHIGKEIT, DER ZUFRIEDENSTELLENDEN QUALITÄT, DER EIGNUNG FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK, DER GENAUIGKEIT, DER DES UNGESTÖRTEN BESITZES UND DER NICHTVERLETZUNG DER RECHTE DRITTER.

D. LOGMEDIA ÜBERNIMMT KEINE GEWÄHRLEISTUNG DAFÜR, DASS DER UNGESTÖRTE BESITZ VON LOGMEDIA-SOFTWARE UND DEREN DIENSTEN NICHT BEEINTRÄCHTIGT WIRD, DASS DIE FUNKTIONEN IN LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DURCH LOGMEDIA-SOFTWARE AUSGEFÜHRTE ODER BEREITGESTELLTE DIENSTE IHRE ANFORDERUNGEN ERFÜLLEN, DASS DER BETRIEB VON LOGMEDIA-SOFTWARE UND DEREN DIENSTEN STÖRUNGS- ODER FEHLERFREI ERFOLGT, DASS SÄMTLICHE DIENSTE AUCH ZUKÜNFTIG ANGEBOTEN WERDEN, DASS LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEREN DIENSTE MIT SOFTWARE, PROGRAMMEN ODER ANDEREN DIENSTEN VON DRITTANBIETERN KOMPATIBEL SEIN WIRD BZW. WERDEN ODER MIT DIESEN FUNKTIONIERT BZW. FUNKTIONIEREN ODER DASS FEHLER IN LOGMEDIA-SOFTWARE ODER IN DEN DIENSTEN KORRIGIERT WERDEN. DIE INSTALLATION VON LOGMEDIA-SOFTWARE KANN UNTER UMSTÄNDEN DIE VERWENDBARKEIT VON SOFTWARE, PROGRAMMEN ODER DIENSTEN VON DRITTANBIETERN BEEINTRÄCHTIGEN.

E. LIZENZNEHMER BESTÄTIGT FERNER, DASS LOGMEDIA-SOFTWARE UND DIENSTE NICHT FÜR DIE NUTZUNG IN SITUATIONEN ODER UMGEBUNGEN VORGESEHEN ODER GEEIGNET SIND, IN DENEN FEHLER, ZEITVERZÖGERUNGEN ODER UNGENAUIGKEITEN IN DEN DURCH LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEREN DIENSTE BEREITGESTELLTEN INHALTEN, DATEN ODER INFORMATIONEN ZU TODESFÄLLEN, KÖRPERVERLETZUNG ODER SCHWERWIEGENDEN SACH- ODER UMWELTSCHÄDEN FÜHREN KÖNNTEN, EINSCHLIESSLICH OHNE EINSCHRÄNKUNG BEIM BETRIEB VON KERNKRAFTANLAGEN, FLUGZEUGEN, KOMMUNIKATIONSSYSTEMEN, BEI DER FLUGÜBERWACHUNG, MIT LEBENSERHALTENDEN GERÄTEN ODER WAFFENSYSTEMEN.

F. DIE MÜNDLICHEN ODER SCHRIFTLICHEN INFORMATIONEN ODER AUSSAGEN SEITENS LOGMEDIA ODER EINES AUTORISIERTEN LOGMEDIA-VERTRETERS BEGRÜNDEN KEINE GEWÄHRLEISTUNG. SOLLTEN SICH LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEREN DIENSTE ALS DEFEKT ERWEISEN, ÜBERNEHMEN SIE DIE GESAMTEN KOSTEN FÜR ALLE NOTWENDIGEN SERVICELEISTUNGEN, REPARATURARBEITEN ODER KORREKTUREN. EINIGE RECHTSORDNUNGEN LASSEN DEN AUSSCHLUSS IMPLIZITER GEWÄHRLEISTUNGEN ODER EINSCHRÄNKUNGEN DER ANWENDBAREN, GESETZMÄSSIGEN RECHTE EINES KUNDEN NICHT ZU, SODASS DIESE OBEN GENANNTEN AUSSCHLÜSSE UND EINSCHRÄNKUNGEN FÜR SIE MÖGLICHERWEISE NICHT ZUTREFFEN.

7. Haftungsbeschränkung

IN DEM NICHT DURCH ANWENDBARE GESETZE UNTERSAGTEN AUSMASS IST LOGMEDIA IN KEINEM FALL HAFTBAR FÜR PERSONENSCHÄDEN ODER BEILÄUFIG ENTSTANDENE, SPEZIELLE, INDIREKTE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN JEGLICHER ART, EINSCHLIESSLICH INSBESONDERE DES ENTGANGENEN GEWINNS, DES VERLUSTS VON DATEN ODER INFORMATIONEN, DER GESCHÄFTSUNTERBRECHUNG ODER ANDERER KOMMERZIELLER SCHÄDEN ODER VERLUSTE, DIE DURCH DIE VERWENDUNG VON LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEREN DIENSTEN ODER DIE UNMÖGLICHKEIT DER VERWENDUNG VON LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEREN DIENSTEN ODER JEGLICHER SOFTWARE ODER PROGRAMME VON DRITTANBIETERN IN VERBINDUNG MIT LOGMEDIA-SOFTWARE ODER DEN DIENSTEN ENTSTEHEN ODER DAMIT ZUSAMMENHÄNGEN, UND ZWAR UNABHÄNGIG VON DER RECHTSGRUNDLAGE DER HAFTUNG (VERTRAG, UNERLAUBTE HANDLUNG ODER SONSTIGE) UND ZWAR AUCH DANN, WENN LOGMEDIA AUF DIE MÖGLICHKEIT SOLCHER SCHÄDEN HINGEWIESEN WURDE. EINIGE RECHTSORDNUNGEN LASSEN DIE BESCHRÄNKUNG DER HAFTUNG FÜR PERSONENSCHÄDEN, BEILÄUFIG ENTSTANDENE SCHÄDEN ODER FOLGESCHÄDEN NICHT ZU, SODASS DIESE BESCHRÄNKUNG FÜR SIE MÖGLICHERWEISE NICHT ZUTRIFFT. In keinem Fall übersteigt die gesamte Haftung von LOGMEDIA für alle Schäden (ausgenommen die zwingende gesetzliche Haftung im Falle von Personenschäden) Ihnen gegenüber die Summe von fünfzig EURO (€ 50,00). Die vorgenannten Beschränkungen gelten auch dann, wenn das oben genannte Rechtsmittel seinen eigentlichen Zweck nicht erfüllt.

8. Exportkontrolle

LIZENZNEHMER steht dafür ein, dass LOGMEDIA-Software nur unter Beachtung aller anwendbaren Exportbestimmungen des Landes, in dem Sie LOGMEDIA-Software erhalten haben, und Deutschland ausgeführt wird. Insbesondere aber ohne Einschränkung darf LOGMEDIA-Software nicht (a) in ein Land exportiert oder reexportiert werden, über das Deutschland ein Embargo verhängt hat. Indem Sie die LOGMEDIA-Software benutzen, erklären Sie, dass Sie in keinem dieser Länder wohnhaft sind. Des Weiteren erklären Sie, dass Sie LOGMEDIA-Software nicht für Zwecke jeglicher Art verwenden werden, die nach Deutschen Gesetzen verboten sind, einschließlich insbesondere Entwicklung, Planung, Fertigung und Produktion von Raketen, nuklearen, chemischen oder biologischen Waffen.

9. Anwendbares Recht und Teilnichtigkeit

Dieser Lizenzvertrag unterliegt dem Recht und den Gesetzen des Deutschen Staates. Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Lizenzvertrags berührt die Wirksamkeit des Vertrags im Übrigen nicht.

10. Vollständigkeit und Vertragssprache

Die Vertragssprache ist Deutsch. Dieser Lizenzvertrag enthält die gesamte Vereinbarung zwischen Ihnen und LOGMEDIA in Bezug auf die Nutzung von LOGMEDIA-Software und tritt an die Stelle aller diesbezüglichen früheren Vereinbarungen. Änderungen und Ergänzungen dieses Vertrags sind schriftlich niederzulegen und von LOGMEDIA zu unterzeichnen. Jegliche Übersetzung dieses Lizenzvertrags wird für lokale Zwecke angefertigt.

11. Anerkennung der Rechte Dritter

A. Teile von LOGMEDIA-Software nutzen oder enthalten Software sowie andere urheberrechtlich geschützte Materialien von Dritten. Die Anerkennung, Lizenzbestimmungen und Schadensersatzregelungen für diese Materialien sind in den Nutzungs- und Lizenzbedingungen der LOGMEDIA Software enthalten, und die Verwendung dieser Materialien unterliegt deren jeweiligen Bestimmungen.

Unter folgendem Link finden Sie die AGB von LOGmedia:   https://www.decision-products.de/logmedia/agb/

Unter folgendem Link finden Sie die Datenschutzbestimmungen von LOGmedia:   https://www.decision-products.de/logmedia/datenschutz/

KONTAKT

BUCHUNG - PRÄSENTATION

SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

PC

MAC

Betriebssystem:
– Microsoft Windows 8.1 oder Windows 10* 64Bit
– 32Bit Windows und Windows 7 funktionieren, werden aber nicht offiziell unterstützt

Arbeitsspeicher:
– 4GB RAM mit dedizierter Grafikkarte und 32Bit Windows*
– 6GB RAM mit integrierter Grafik (z.B. Intel® HD Graphics)
– 8GB RAM empfohlen
*Rechner mit 32 Bit Windows, 4GB RAM und integrierter Grafik werden nicht unterstützt

Festplatte:
– mind. 1,5GB freier Festplattenspeicher

Prozessor:
– Desktop: Intel® Core i3 3. Generation oder vergleichbare AMD CPU (i5 empfohlen)
– Mobile: Intel® Core i5 4. Generation oder vergleichbare AMD CPU (i5 empfohlen)
-Intel® Atom oder mobile Celeron CPUs sind nicht ausreichend 

Grafik:
– 1GB VRAM
– Intel® HD Graphics 4000 oder schneller
– Dedizierte AMD oder nVidia Grafikkarte wird empfohlen

Bildschirm:
– mindestens 1280×1024 Bildschirmauflösung
– 16:9 FullHD 1920×1080 Bildschirmauflösung empfohlen

Sonstiges:
– Sie benötigen zur Installation einen Internetzugang, Administratorrechte  und ggf. Rechte zur Konfiguration der Firewall.

.

.

* Folgende Software Programme sind bis einschließlich Windows Version 10 1909 lauffähig

– piccoLOG Version 1.x  (auf CD-ROM)

– LOGwords Version 1.x (auf DVD-ROM)

Betriebssystem:
– MacOS 10.12 (oder höher)*

Arbeitsspeicher:
– 2 GB RAM (4 GB für integrierte Grafik wie die Reihe Intel HD Graphics)

Festplatte:
– mind. 1,5GB freier Festplattenspeicher

Prozessor:
– Intel Core i5, 2,0 GHz oder besser

Grafik:
– Grafikkarte (GPU) mit Metal-Unterstützung mit 1 GB VRAM

Bildschirm:
– mindestens 1280×1024 Bildschirmauflösung
– 16:9 FullHD 1920×1080 Bildschirmauflösung empfohlen

Sonstiges:
– Sie benötigen zur Installation einen Internetzugang, Administratorrechte  und ggf. Rechte zur Konfiguration der Firewall.

.

.

.

.

.

.

.

* Folgende Software Programme können auf MacOS lediglich mittels einer Windows-Emulationsoberfläche betrieben werden:

– piccoLOG Version 1.x  (auf CD-ROM)

– LOGwords Version 1.x (auf DVD-ROM)

 
 

Bitte wählen Sie das zu Ihnen passende Lizenzmodell:

Testversion

0
/ Monat
  • - Alle Arbeitsteile
  • - Auswertungen
  • - multilingual
TESTEN

36 Monate

0.00
/ Monat
  • - Personenverwaltung
  • - Alle Arbeitsteile
  • - Auswertungen
  • - Statistikfunktionen
  • - PDF-Export
  • - multilingual
  • - regelmäßige Updates
BESTELLEN

24 Monate

0.00
/ Monat
  • - Personenverwaltung
  • - Alle Arbeitsteile
  • - Auswertungen
  • - Statistikfunktionen
  • - PDF-Export
  • - multilingual
  • - regelmäßige Updates
BESTELLEN

12 Monate

0.00
/ Monat
  • - Personenverwaltung
  • - Alle Arbeitsteile
  • - Auswertungen
  • - Statistikfunktionen
  • - PDF-Export
  • - multilingual
  • - regelmäßige Updates
BESTELLEN

Die Preise bezeichnen eine Lizenz, welche für einen Arbeitsplatz genutzt werden kann, und verstehen sich zzgl. der gesetzlichen MwSt.

INHALT:

* multilingual in unten angeführten Sprachen

Das Sprachverständnis kann in folgenden Sprachen (normiert) erfasst werden:

ANMELDUNG FÜR DEN
LOGmedia-NEWSLETTER

NAME
EMAIL
Hier finden Sie unsere Bestimmungen zum Datenschutz.

KONTAKT

Das LOGmedia-Institut für digitale Bildung wurde für den interdisziplinären Erfahrungsaustausch zwischen Fachpersonen der Sprachheilkunde, (Früh-) Pädagogik, Pädiatrie und Psychologie gegründet. Auf Basis aktueller wissenschaftlicher Grundlagen und gewonnener Erkenntnisse aus der Praxis werden digitale Konzepte für die Unterstützung von Diagnostik, Therapie und Förderung in den jeweiligen Einrichtungen, Fachstellen und Praxen – auch im Hinblick auf die Aspekte der Realisierbarkeit – erarbeitet. Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung professioneller Therapie- und Diagnostik-Software für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

 

 

Prof. Dr. Monika Kil

(Weiterbildungsforschung und Bildungsmanagement)

58730 Froendenberg

Germany

68730 Blotzheim

France

 

3500 Krems / Donau

Austria