.ganz neue Wunder.
.HerzReise.
.Hollaender.




EAN 190759252321

ganz neue Wunder

Decision Products

Wunderlich nimmt ihr Publikum mit auf einen wilden Ritt kreuz und quer durch Stimmlagen und Oktaven, Gefühle und Befindlichkeiten, Höhen und Tiefen weiblichen Empfindens. Das Blut kocht, der Puls rast, das Herz klopft. Am Ende sind zwar alle irgendwie verschwitzt, aber sehr sehr glücklich. Oleg Bordo, der ukrainischer Meister der schwarz-weißen Tasten - er bevorzugt 88 davon - liebt das Pianoforte beinahe mehr als sein Leben. Mal bearbeitet er das Gis mit zärtlicher Hingabe und das zweifach gestrichene E mit heiligem Zorn - lebendiges Wechselspiel und großer Genuss … in jedem Fall. Lieder und Texte von: Friedrich Hollaender, Georg Kreisler, Cole Porter, Marlene Dietrich, Blandine Ebinger, Hanne Wieder, Helen Vita, Hildegard Knef, Edith Piaf, Juliett Gréco, Charles der Große Aznavour, Gilbert Bécaud und Charles Trenet. Chers ami.

Spielzeit: (53:42)


Gesang
Wunderlich

Pianoforte
Oleg Bordo


Aufgenommen und gemischt
unter Finians Regenbogen

... somewhere ...


Best Boy in Foto und Klang
Gert Rickmann-Wunderlich

Grafik und Design
Günther Jenne


Produziert von
Volker Sassenberg

Die Ruhr-Chansonette WUNDERLICH lädt ein zu einer Zeitreise von 50 Jahren, als es für Frauen zunächst - kaum war die Aufräumarbeit getan - wieder hieß: zurück an den Herd. In Pumps und Bleistiftrock hantieren sie zwischen Nierentisch und Tütenlampe, und ein erotisches Verhältnis pflegen sie insbesondere zu ihren Einbauküchen. Das Schwarzwaldmädel verheißt Liebesglück, Sissi wird Kaiserin, die Heide ist grün, das Korsett ist eng und die Idylle bisweilen unerträglich.

Wer ausbricht, gilt als unangepasst und eigenwillig, sündig und verrucht. Und doch gibt es sie, diese Frauen, die für ein neues Lebensgefühl stehen. Im Film und auf der Bühne, in der Literatur und im Film. Sie wurden zu den Idolen nachfolgender Generationen.

WUNDERLICH singt ihre Lieder … und ihre eigenen … und die von Friedrich Hollaender.